Amerikanische Namen statt Chinesische/Japanische Namen

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Chinesische, Japanische,und auch koreanische Namen haben in den meisten Fällen eine bestimmte Bedeutung.

Die couterpart Namen auf Englisch sind ebenso - meistens - an die ürsprüngliche Bedeutung angelehnt. Und wenn mal ein Name nicht transscripted werden kann, dann nimmt man den nächstmöglichen.

Im Prinzip ist es nicht anders als sonst; ob Maria , Marie, oder Mary - sie haben keine Bedeutung in dem Sinne, aber den gleichen Ursprung. Der einzige Unterschied ist nur, daß man die Schrift schon, aber die asiatischen Zeichen nicht lesen kann.

PS: die Japaner und Koreaner übrigens, geben ihren richtigen Namen an - es ist selten daß einer von ihnen sich einen anderen aussuchen; der Grund: sie sind stolz auf ihren Namen.

Die meisten die diese "Namensänderung" bzw. auf Englisch überschriebenen Namen praktizieren sind tatsächlich die Chinesen. Aber, wer schon mal verzwickte chinesische Namen gehört hat, wird leicht verstehen warum dies notwendig ist; abgesehen davon, ist es schwierig für Ungeübte den feinen Unterschied zwischen versch. Namen heraus zu hören, erst recht wenn diser nur eine Laute bedeutet.

Wir sollten auch mal stolzer auf unsere deutschen Namen sein und nicht alle Kinder Chantall und Kevin nennen -.-

2

Heute suchen oft die Eltern den englischen/europäischen Namen für das Kind aus, so dass es den auch schon von der Geburt an haben. Gerade wenn die Kinder in Kanada sind. Es gibt aber auch viele, die sich den Namen selber ausgesucht haben. Es gibt also beides.

Ich denke die geben sich selbst einen anderen, für die Mitmenschen einfacheren Namen...

Was möchtest Du wissen?