Amerikanische Nachnamen dringend gesucht!

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Angesichts der Tatsache dass 42,8 Prozent der Amerikaner deutsche Vorfahren haben könnte man auch einen Namen wie Muller, Schneider, Schmidt, Hofman, Custer, Jaeger etc. nehmen.

Zweithäufigste Gruppe sind die Iren, also O'Brien, O'Donnel, O'Neill, McKenna, Donnelly, MacRory,O'Hagan etc.

Dann kommen die Afroamerikaner und dann erst die Engländer, da hätten wir dann Namen wie Jackson, Smith, Miller, Lee, Johnson, Stone, Grant.

Hier im übrigen die Liste der häufigsten Nachnamen in den USA: http://names.mongabay.com/most_common_surnames.htm

kannst dir ja da etwas aussuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Williams, Johnson, brown, white, adams...keine ahhnung gibts viele

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich schätz mal sowas gibts nicht da Nachnamen seit Jahrhunderten weitervererbt werden und die USA (die glaube ich meinst du doch) ist nunmal eine Kolonie. Meinst du nicht die USA würde ich sagen velasquez oder so was aber auch spanisch sein kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RoyalChief
28.06.2013, 01:31

Da musst du wohl Eskimos fragen oder einen Buschneger aus dem Amazonasbecken.

0

Was möchtest Du wissen?