Amerikanische Kiefernwanze als Mitbewohner. Was kann man gegen die Invasion dieser Tiere ausrichten?

5 Antworten

Naja.... das die sich nur vereinzelt verirren und das ein Vorhang auch abhilfe schafft, kann nur jemand sagen der "nicht" davon betroffen ist!

Ein oder auch mehrere Fenstern kann man schon mit Fliegengitter ( was wir auch haben) sichern, doch unser Balkon nicht und da man in diesem schönen und auch warmen Wetter gerne noch draußen sitz.... hat man eben auch die Plage dort und nicht selten verstecken die sich dort in allen Ritzen und kommen auch in die Wohnung rein.

Unser großes Wohnhaus steht nur ein paar Meter vom Wald entfernt ( Kiefern-/Tannenbäume sind sehr weit entfernt) und da die Kiefernwanzen sich ein Winterquartier suchen, sind unsere Häuser mit all ihren Ritzen und Verstecken wohl sehr beleibt und dementsprechend ist die Anzahl dieser Wanzen sehr, sehr hoch.

An der Hauswand oben hängen hunderte von diesen Kiefernwanzen die auch ganz ungeniert sich bei uns hier breit machen.

Ich habe schon etliche versuche unternommen diese zu verjagen.... das einzige was wirksam hilft ist diese zu erschlagen.

Beim erdrücken dieser Wanzen riecht man ein Kiefern-Apfelähnlicher Geruch.... ist man etwas entfern ist der Geruch noch angenehm zu ertragen, hält man seine Nase etwas näher an solch einer zerdrückten Kiefernwanze, riecht es etwas strenger - ich würde fast sagen wie ein bisschen Amonika.

Seid 9 Uhr heute früh bis jetzt um 15 Uhr hatten wir bestimmt schon um die 50 dieser Wanzen auf dem Balkon und das ist sicherlich nicht "nur" unangenehm.

Einige sind größer, andere wirken etwas kleiner.... nehm mal an das es vielleicht Weibchen und Männchen sind.

Was mir auch aufgefallen ist.... die einen sind langsamer (gemütlicher) die anderen schneller und auch mehr auf der Hut.

Ich habe auch gesucht was ich gegen diese Kiefernwanzen unternehmen kann und hatte gehoft das die Vögel oder Fledermäusen die wir hier reichlich haben diese fressen würden - leider vergeblich gehofft *schade*!

Insektenspray will ich wegen den Bienen/Wespen die wir hier auch haben nicht verwenden.... deswegen schlagen wir einfach halt drauf und sauge die Schlitze/Ritzen auf unserem Balkon täglich aus.

Ach ja..... ich habe einen Beutellosen Staubsauger und diesen geleert/gesäubert bevor ich die Kiefernwanzen mit voller Power aufgesaugt hatte, ich konnte sehr gut in dem durchsichtigen Behälter erkennen das sie das einsaugen überlebt hatten.

Was denkst du, warum die Kiefernwanze heißen und nicht Wohnungswanze? die dringen nicht massenhaft in Wohnungen ein, weil sie da nix finden, was sie brauchen könnten, die verirren sich höchstens mal. Ansonsten leben die an den Nadelbäumen, von denen sie sich ernähren. Nur zur Übrwinterung würden sie in Gebäude einwandern, da hilft dann Fliegengitter.

Fragst du im Namen der Userin, die Probleme hat? Oder hast du selber Kiefernwanzen oder warum fragst du überhaupt? Wozu brauchst DU Tipps?

64

"Seit 1999 breitet sich die Amerikanische Kiefern- oder Zapfenwanze in Europa aus. In den letzten Jahren häuften sich in Österreich Meldungen über ein immer massiveres Auftreten. Die mit 16 bis 20 Millimetern recht großen Wanzen dringen im Herbst in Häuser und Wohnungen ein, oft zu mehreren Dutzend Tieren. Sie sind dann auf der Suche nach einem Winterquartier. Das ist kein Grund zur Sorge: Die Wanzen beißen nicht und ihre „Stinkdrüsen“ verströmen einen eher angenehmen, apfelartigen Duft."

https://www.iva.de/iva-magazin/umwelt-verbraucher/die-kiefernwanze-ist-da-und-laestig

0

Die Kieferanze kann sehr gut Fliegen und breitet sich auch auf diese Weise aus.

Es überwintern die Imagos an geschützten Orten. Auf der Suche nach Winterquartieren gelangen manchmal einzelne Tiere in Wohnräume, richten hier aber keinen Schaden an.

In Innenräume sollten die Tiere mechanisch bekämpft werden (Absaugen). Der Zuflug von Außen kann durch Insektenschutzgitter und andere Abdichtungsmaßnahmen verhindert werden.

Mehr dazu findest Du unter diesem Link > http://www.urzinger.com/sch%C3%A4dlinge/amerikanische-kiefernwanze/

Hab ich Kakerlaken im Haus?

Hallo :)

Ich habe in den letzten 24 bis 36 Stunden 2 kleine gleichaussehende Käfer in einem Zimmer entdeckt. Der eine war etwas kleiner als der andere (Den größeren konnte ich einfangen, der kleine floh vor mir)

In diesem Raum kommt es öfter dazu das Chips oder ähnliches gegessen werden und dabei landet auch der ein oder andere Krümel auf dem Boden

Ich habe das gefangene Tier fotografiert (sorry wegen der schlecht e Qualität) Es ist tiefschwarz und hat aber keine langen oder ausgeprägten Fühler (soweit ich sehe)

Was soll ich tun? Kammerjäger? Selber bekämpfen (und wie?) oder erstmal beobachten ob noch mehr auftritt?

Wonach soll ich suchen? Etc.

...zur Frage

Tier im Bett?

Bin heute morgen aufgewacht & da ist dieses Tier (siehe Bild) auf meinem Arm gewesen, wisst ihr was das ist?

...zur Frage

Was könnte das für ein Käfer sein?

hallo zusammen, habe mich grade dermassen erschreckt und wollte ich wissen was das für ein Käfer sein könnte?:) Glg Sakurasims

...zur Frage

Ungeziefer im Bett oder ein Ohrenkneifer?

Ich leide schon seit längerem immer wieder unter kleinen, juckenden Stichen im Bett und das scheint Nachts zu passieren. Mit einer Fotolupe habe ich nie etwas entdeckt. heute habe ich einmal mit teppichklebeband das Laken abgezogen und mit dem Supermakro meiner Kamera abgesucht. Siehe da - sind solche Tierchen. Nach Milbe oder Wanze sieht es mir nicht aus. Ich wohne ebenerdig mit Terasse und die Wohnung mit Laminat bei hoher Luftfeuchtigkeit innen auch klamm - feucht trotz Durchlüftung mal zehn den ganzen Tag lang und es kommen trotz Mückengase immer wieder kleinere Ohrenkneifer (so5-8mm lang) herein. Sind das jetzt also hier auch Ohrenknefer? Und verursachen die diese kleinen Stiche mit Juckreiz?

Im Original vermute ich das Tierchen auf so 1,5-2mm Länge.

Was ist es und was kann ich tun? Laken wechsele ich doch regelmäßig oder sitzen die schon im schonbezug der Matratze oder wo auch immer. Ist das ein fall für den Kammerjäger und wer wäre dafür zuständig Mieter oder Vermieter.

...zur Frage

eklige Käfer in der Wohnung - Ungeziefer

ich brauche dringend hilfee!! Ich ekle mich vor diesen Ungeziefer. Weiss jemand zu welcher Sorte dieser Käfer gehört? Um was für einen Käfer handelt es sich und was kann ich dagegen unternehmen?

...zur Frage

Insekt mit schwarzem kornartigen Hinterteil

Hallo, wir haben heute ein Insekt in unserer Wohnung gefunden und können einfach nicht feststellen, um was es sich handelt.

Es ist ca. 1 cm lang und hat dazu noch ca. 1 cm lange Fühler. Es ist hellbraun, 2-flüglig und wenn man genau schaut, erkennt man je eine kleine Spitze am Ende der Flügel. Auffällig ist an dem Tier, dass es am Körperende einen schwarzen Fortsatz hat. Er sieht so aus, wie eine Mischung aus schwarzer Leinsamemkorn und Stecknadelkopf. Außerdem sollte ich vielleicht erwähnen, dass das Insekt sehr schnell ist.

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen, da ich gerne wüsste, ob es von draußen kommt, oder ob wir jetzt unsere Wohnung auf den Kopf stellen müssen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?