Amerika, neue Gesetze zu Sorgerecht. Kind einfach so wegnehmen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Na da hat aber einer vom Führer geträumt.

Das geht selbstverständlich nicht so.

Trump und Amis können soviel sinnlose Gesetze erlassen wie sie wollen, für den Rechtsbereich außerhalb des Hoheitsgebietes der USA entfalten dies keine Wirkung.

Er kann also, solange du und dein Kind in Deutschland sind, nur entsprechend der deutschen Gesetzte versuchen etwas zu unternehmen.

Der blöde Ami wollte dir in seiner Weltherrschermanier nur Angst machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider kann ich Dir dazu nicht wirklich eine hilfreiche Auskunft geben - außer der, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass er seine Drohung so einfach in die Tat umsetzen kann. Das würde mich doch sehr wundern. Wenn Ihr jedoch wirklich fachmännische Auskunft haben wollt und wissen möchtet, was unter Umständen auf Euch zukommen könnte, dann würde ich diesbezüglich einen Anwalt befragen, auch wenn eine Beratungsstunde Geld kostet. Natürlich könnte man sich auch vorher mit dem Jugendamt mal kurzschließen, Gesetz den Fall man erwischt einen Mitarbeiter, der sich mit der rechtlichen Lage auskennt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Menuett
12.11.2016, 11:34

Auch ein Anwalt kann hier keine Antwort geben. Auch er müßte eine Kristallkugel nutzen.

0

Wenn deine Schwester und das Kind in Deutschland leben, so gilt für sie deutsches Recht - und Niemand könnte ihr das Sorgerecht entziehen, wenn sie das Kind nicht vernachlässigt.

Darauf hätten weder ein Herr Trump noch Superman oder Mickeymaus Einfluss......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dein ehemaliger schwager ist ein bisschen dumm im kopf. bis dato gibt es keinen präsidenten trump und wenn das electoral college alles richtig macht, wird er auch nicht präsident. es wäre nicht das erste mal das der kandidat der die meisten stimmen der wahlmänner hatte, dann doch nicht präsident wurde. nach mehrheit der stimmen ist es hilary.

was glaubt dein schwager denn, was ein trump so alles machen kann. natürlich wird dein schwager das sorgerecht nicht bekommen, er hat es ja bereits. somit werden beide eltern immer gemeinsames sorgerecht in den staaten haben. in deutschland natürlich auch, wenn sie verheiratet waren. waren sie es nicht, kann er sich das gsr jederzeit holen.

im moment lebt das kind bei der mutter in deutschland nehme ich an. weiterhin muss die amerikanische staatsbürgerschaft durch den vater erstmal eingetragen werden bei der botschaft oder im konsulat. so einfach so, weils dem kind zustünde ist es nicht. automatismen.

der vater hat umgangsrecht und das kann er einfordern und wird er wohl auch tun. da er die entfernung gewählt hat, wird das dann eben nicht alle 2 wochen fr-so sein, sondern längere zeiträume, wo er das kind für einige wochen mit sich nimmt und das natürlich auch in die staaten. das ist die heimat seiner familie und auch des kindes und er hat das recht mit dem  kind auszureisen.

wenn er es dann  nicht wieder bringt, hat die mutter ein massives problem. dazu braucht sie keinen trump als präsidenten. bereitet er also seinen 2-3 wöchigen umgang vor - bspweise nach weihnachten und hat klage mit dem anwalt in den staaten vorbereitet um das kind an sich zu binden, wird die mutter dem nicht viel entgegen zu setzen haben. die mitnahme des kindes ins ausland kann sie ihm nicht verbieten, da sie kein recht dazu hat und keinen einfluss. sie muss ihm also vertrauen und sollte diskussionen u. dummgerede des vaters aus dem weg gehen.

er ist vater und hat die pflicht unterhalt zu zahlen und auf diesen aspekt sollte sie sich einschießen. alles andere würde ich abperlen lassen. wer sagt sie muss telefonisch erreichbar sein für ihn - ignorieren. er kann gerne schreiben zhd. des briefkastens, alles andere einfach sperren, blockieren oder so tun als ob. auf einige tausend km. kann man bei unfreundlichkeit und unterirdisches gerede gerne mal eine weile auf durchzug stellen. nur bei geld sollte sie reagieren: einkommensunterlagen einfordern, unterhalt einfordern oder in den staaten unterhaltsklage beginnen. die amis sind bei unterhalt sehr empfindlich und so ein nichtzahlender schuldner, wandert auch zügig mal ein.

also lasst den kopf nicht hängen und schon garnicht bedrohen von so einem dummquatscher. bringt ihn dazu alles schrifltich niederzulegen an drohungen. das gibt die möglichkeit sein umgangsrecht bei wirklich nachweisbar ausgesprochener drohung des entzugs und der entführung des kindes, zu reduzieren, einzudämmen oder gar auszusetzen.  wer weiß wie oft der typ überhaupt kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EinGast99
13.11.2016, 15:41

"
Mein Schwager mit dem Sie noch verheiratet ist"

Wer lesen kann .... ansonsten super Deine Antwort.

0

Wohnt sie in den USA oder in Deutschland?

Wenn sie in Deutschland wohnt, dann hat er keine Chance, auch wenn das texanische Familienrecht schon immer sehr männerfreundlich gewesen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apache2002
12.11.2016, 11:44

Meine Schwester wohnt in München

0

Das geht nicht, der Typ ist ein Dummschwätzer.

Siehe auch Haager Abkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Menuett
12.11.2016, 11:35

Wenn sich Trump weiterhin daran hält, dann geht das nicht.

0

Was möchtest Du wissen?