Amerika im 19 Jahundert: waren deutsche auswanderer in dort willkommen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Amerika war lange Zeit reines Einwanderergebiet, von Iren, Deutschen, Ungarn usw. Engländer und Franzosen waren zuerst da, in Südamerika die Spanier. "Die Amerikaner" waren eigentlich die Indianer, und wie sie mit denen umgesprungen sind, muss man ja nicht hier extra erläutern. Sie nennen sich ja heute (in Nordamerika zumindest) "First nations".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hängt davon ab wo und wie, der Film "Gangs of New York" basiert auf einem wahren Hintergrund.

Um die Mitte des 19. Jahrhunderts kam es zu Auseinandersetzungen zwischen Einwanderern und Einheimischen (natives). Hier war einer der Ausgangspunkte der Draft Riots, schwerer bürgerkriegsartiger Unruhen im Jahre 1863, bei denen mindestens 120 Menschen ums Leben kamen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Five_Points

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?