Amerika gerät außer Kontrolle! Wird etwas unternommen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

wir sollten erst einmal die Ruhe bewahren. Trump ist noch nicht mal als Präsident vereidigt. Es gibt Dinge, die er allein entscheiden wird, und andere, die im Kongress entschieden werden. Er hat große Reden geschwungen, aber das ist nicht unbedingt vergleichbar mit den europäischen Gegebenheiten.

Obama wird Gespräche mit Trump führen und angesichts seines relativ geringen Alters mit Sicherheit in der Politik verbleiben. Übrigens waren viele Amerikaner mit seiner Politik bzw. der seiner Partei unzufrieden, daher hat Trump die Mehrheit der Wahlmännerstimmen erhalten.

Natürlich wird die demokratische Opposition es ihm nicht leicht machen. Warten wir's ab.

ardonita261 11.11.2016, 17:30

Ja, das mit den Wahlmänner hab ich auch mitbekommen. Aber die Mehrheit der Stimmen lag immernoch bei Hillary... das ist ein wenig unfähr gegenüber dem Volk. Naja ich verstehe nur nicht wie man Trump wirklich so eine große Verantwortung zu trauen kann.. Der Mann hat gar keine konkreten Pläne. Ich habe mir seine Reden angeschaut. Er redet groß, aber ob er es tut? Naja... mal sehen 

0
Colonia 12.11.2016, 18:54
@ardonita261

Richtig, Clinton hatte die meisten Wählerstimmen. Da in den USA jedoch das Mehrheitswahlrecht gilt, gewinnt der, der einen Bundesstaat gewinnt, dort alle Wahlmännerstimmen. Auch in Großbritannien gibt es das Mehrheitswahlrecht. Wir hingegen haben das Verhältniswahlrecht.

0

ein Freund von mir aus den USA (der nicht Trump gewählt hat), hat die aktuelle Panikmache, wie folgt kommentiert: "Zum Glück gab´s bei Reagans Wahlsieg noch kein Internet, denn sonst wäre die Welt vor lauter Panik schon in den 80ern untergegangen..."

Ist Trump ein passender US - Präsident? Meiner Meinung nach überhaupt nicht.

Trotzdem sollte & muss man jetzt erstmal abwarten. Denn reden kann man im Wahlkampf so einiges...

ardonita261 13.11.2016, 19:10

Danke für deine Antwort! Ja mir ist schon bewusst, dass er vieles als Hetze gesagt hat...aber traurig, dass so viele Amis so rassitisch sind 

0

Twitterposts sind wirklich eine sehr zuverlässige Quelle. Außerdem ist Trump zwar gewählt, an der Macht ist aber noch Obama. Sollte irgendwer irgendwen ungestraft verdreschen können, dann ist es auf jeden Fall nicht Trumps Schuld.

ShadowHow 11.11.2016, 17:25

Die Seite heißt sogar schon lgbtqnation, ist natürlich klar dass die von Trumps Sieg angepisst sind. Eine objektive Berichterstattung würde ich da nicht erwarten. Die Schmierereien können genau so gut von den angeblichen Opfern kommen. Wirkliche Beweise sind da nicht in den Posts, außer vielleicht die Mail von der der Universität.

0

ist das jetzt die nächste Stufe?
bis gestern war doch Trump noch kurz davor den 3ten Weltkrieg vom zaun zu brechen...und heute nun das...schlimm,echt schlimm

Oh schon hat der KKK das Land übernommen, das ging ja schnell ^^ Und das, obwohl gestern erst alle Atombomben geflogen sind ^^ Ihr Medienanhänger redet wirklich alle das gleiche.

ardonita261 11.11.2016, 17:33

Ich weiß, dass es für dich lächerlich klingen mag. Aber ich habe mich nur versucht über die Lage in der USA zu informieren? Was soll ich sonst machen? Ein Flug-Ticket kaufen und es selbst beurteilen? Ne darauf verzichte ich liebend gern! Bin sicherlich kein Medienanhänger. Ich bin nur etwas verängstigt, da es auch ein indirekten Effekt auf uns haben kann

0

Was möchtest Du wissen?