Amerika: Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten? Oo

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich könnte mir vorstelle das damals als alle ausgewandert sind, Amerika totales neuland war und man einfach alles machen könnte, da es ja von der Größe ja auch nicht all zu klein ist. Du hattest alle Möglichkeit und alles stand dir offen, vielleicht hielt sie der Spruch bis heute. So würde ich mir das erklären

Für viele religiöse Minderheiten waren die USA zur Zeit ihrer Auswanderung "das Land der unbegrenzten Möglichkeiten" - nur war das i.d.R. im 18. und 19. Jahrhundert.

Heute sind die Verhältnisse dort andere - wie Du schreibst - und Demokratie und Freiheitsrechte gelten dort nur für die Begüterten.

Weil es ein aus meiner Sicht eine viel bessere Lebensqualität gibt. Dort bekommen die Verbrecher ( Mörder, Kinderschänder) in den meisten Bundesstaaten noch ihre gerechte Strafe: nämlich die TODESSTRAFE. Deutschland könnte sich echt mal eine Scheibe von Amerika abschneiden. Und außerdem Barack Obama ist viel gelassener und am Wichtigsten: Er kann lachen. Unsere Bundeskanzlerin lacht ja nicht mal wenn sie wiedergewählt wird.

Der Spruch ist doch uralt. Das galt für die ersten Siedler, ist aber schon lange vorbei!

es stimmt doch, aber das gilt auch für alles böse, idiotisches, schlechtes usw.

Was möchtest Du wissen?