Amerika Armut?

5 Antworten

Hab letztens noch einen Beitrag gesehen, wo Menschen auf freiwillige Zahnärzte angewiesen sind, weil viele dort keine Krankenkasse haben. Andere Leben in Hundehütten und Zelten.

Stichwort entwicklungsland

Seit Obama Care sind alle US Amerikaner verpflichtet sich krankenzuversichern oder ein alternativ höheres Bussgeld zu zahlen, aus wlechem Jahrzehnt stammt der Beitrag?

0
@Ploppy8888

Nein sind sie nicht, die Verpflichtung hat Trump aufgehoben. Keine Pflicht, wer sie nicht hat muss keine Strafe (mehr) zahlen.

0
@Ploppy8888

Eher nicht. Seine Mehrheit ist sehr dünn. Auch den Mindestlohn von $15/h hat er nicht durchbekommen.

0
Von Experte stufix2000 bestätigt
„Der Staat sollte mehr Geld für die Bekämpfung von Armut zur Verfügung stellen“ (in Amerika)

Na ja, die Frage ist, wofür das Geld ausgegeben werden soll. Wenn man es direkt den Armen gibt, dann ist es ein Eimer ohne Boden und letztlich völlig nutzlos und sinnbefreit.

Wenn man das Geld ausgibt, um Bildungschancen zu verbessern, in Grundschulen Nachhilfe fördern und Sprachförderung verbessern würde, endlich Colleges und Universitäten kostenlos anbieten würde, dann könnte man mit Geld recht viel bewirken, ohne dass es einfach nur verpufft.

Ansonsten denke ich, dass statt Geld viel eher bessere Gesetze nötig wären, zum Beispiel in Bezug auf Arbeitnehmerechte, Bankenkredite, Schulen und Universitäten und ganz besonders das miserable Gesundheitssystem.

Denke, wir haben selbst genug Aufgaben zu lösen. Da brauchen wir nicht noch die der Zupfer.

Die sollten erst mal ein anständiges gesundheits System erstellen

Pro: -Leute würden nicht mehr Leiden

Kontra: -??????

Was möchtest Du wissen?