Amerika = Dystopie?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das kommt auf den Maßstab an den man anlegt. Eine Dystopie muss sich ja an etwas messen, was sie zu einer Dystopie macht.

Für Demokratiegegner ist die Demokratie eine Dystopie. Für Linksliberale ist Trump die Dystopie. Für Millionäre sind die USA vielleicht ein Utopia.

Aus meiner Sicht sind die USA keine Dystopie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nichts von beiden! 

Eine Dystopie ist eine negative und pessimistische Zukunftsvision der Gesellschaft. Parallelen zur Realität gibt es zwar. Denn häufig wollen Autoren, die eine Dystopische Vision zeichnen, auch gleichzeitig Gesellschaftskritik an der gegenwärtigen Situation üben. Deshalb werden häufig auch Gesellschaftsproblematiken, satirisch in Dystopien mit eingebunden und verarbeitet.

Aber dennoch ist der Begriff der Dystopie immer rein auf fiktive Geschehnisse beschränkt die in der Zukunft handeln.

Die Utopie ist dabei das positive Gegenstück zur Dystopie. Aber ebenfalls rein fiktiv.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weder noch, da beide Begriffe Zustände beschreiben die es real nicht gibt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Finde ich nicht - Dystopie ist immer unangebracht wenn man von einem demokratischen Staat redet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?