American Football Zukunft in Deutschland?

Das Ergebnis basiert auf 14 Abstimmungen

Ja auf jeden Fall 64%
Nein eher nicht 35%

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Ja auf jeden Fall

Ein Markt ist auf jeden Fall da. Seit die Spiele im free-TV zu sehen sind steigen die Quoten doch permanent. Und ich denke da ist noch Luft nach oben. Die Begeisterung ist da und begeisterte infizieren weitere Freunde und Bekannte. Wie weit das geht wird man abwarten müssen, aber eine gewisse Popularität finde ich hat es sogar schon. Man muss sich ja nur Mal umsehen auf den Straßen, wie viele Leute schon Mützen und Pullis von ihren NFL Teams tragen. Man kann nur hoffen, dass auf Dauer das auch den Deutschen vereinen hilft und diese mehr Unterstützung bekommen.

Woher ich das weiß:
Hobby
Ja auf jeden Fall

Ich bezweifele, dass American Football in Deutschland von der Popularität her je an Fußball rankommen wird. Dafür ist Fußball in Europa kulturell einfach zu tief verankert .

Aber nach Fußball kommt erst mal lange Zeit nichts, obwohl Handball Fans mir hier bestimmt widersprechen werden. Wenn ich bedenke, wie sich in den letzten 3 Jahren die Anzahl der Zuschauer auf Ran und der Leute, die auf der Straße NFL Merch tragen, entwickelt haben, sehe ich da schon Potenzial.

Andererseits fehlt so ein bisschen der Football IN Deutschland. Die GFL ist nunmal kein Massenereignis; von den Stadien, etc. her kann man das maximal mit der Fußball Regionalliga vergleichen. Mit den paar London Spielen im Jahr kann man halt schwer die Popularität von Live Football steigern.

17

Als Handballer wiederspreche ich da kein Stück. Ich habe selbst Bus vor kurzem 6 gespielt und Trainiere eine Jugendmannschaft. Fakt ist, der meisten Jugendmannschaften haben entweder personelle Probleme, sowohl was Spieler als auch Trainer betrifft. Ganz anders als in Fußball. Jedenfalls bei uns ist es so und daher wird die Fußballabteilung Aug deutlich mehr gefördert als Handball. Vollyball, Hockey, etc wird es da ähnlich gehen.

Der Handball erlebt möglicherweise durch die WM aktuell einen kleinen Aufschwung, was davon bleibt muss man dann Abwarten. Der NFL könnt es Natur daher helfen wenn sie endlich Mal ein Spiel nach Deutschland bringen (gerne auch 2 ;) ). Die Popularität vom Fußball wird bestimmt so in der Form nicht erreicht aber ein Markt ist da, da gebe ich dir Recht. Ich freue mich jedes Mal, wenn ich jemanden sehe mit Cap, Mütze, Pulli oder so sonstigem Merch (und ich habe den Eindruck das sind auch nicht Nr Seahawks und Patriots, auch Giants, Panthers, Eagles, Cowboys, Raiders und Packers sehe ich oft). Im großen Sportgeschäft würde die Auswahl an Merchandise gerade mächtig erweitert. Ein gutes Zeichen, denke ich. Also ich denke auch, dass sich das alles noch ein bisschen ausbreiten wird und der Sport definitiv populärer wird. Irgendwie generiert jeder Fan ja auch weitere die sich dafür begeistern können. Und Mal ehrlich: so populär wie Fußball muss es doch gar nicht werden. Im Land der Bundestrainer wäre es dich schlimm, wenn alle auch nicht besser wüssten wie es im Football zu laufen hat ;)

0
Nein eher nicht

Nein, leider nicht. American Football versucht sich schon seit Jahren durchzusetzen. Tolle friedliche Party-Atmosphäre bei den Spielen, Action, Spannung, alles was man für ein Sportspektakel braucht, wird dort geboten. Aber trotzdem bleibt es schon so lange, nur eine Nischensportart. Es wird sich in Deutschland nicht durchsetzen und einer größeren Öffentlichkeit verborgen bleiben.

Deutschland ist Fußball-Land. Und das wird sich vermutlich niemals ändern.

Was möchtest Du wissen?