American Dream - Meinung?

3 Antworten

Ich denke, dass gerade ein amerikanischer Albtraum zu Ende ging.

Gruß, earnest

Ich glaube der Traum war schon immer ein Traum.
Die Propaganda durch Hollywood hat weltweit funktioniert. In der Realität sieht das Leben oft völlig anders aus.

Eine gute Ausbildung ist viel zu teuer in den USA.

https://www.schule-bw.de/faecher-und-schularten/sprachen-und-literatur/englisch/unterrichtsmaterialien-nach-kompetenzen/sprechen/kommunikationspruefung/themen/speaking-topic-american-dream-1.pdf

Von Experte earnest bestätigt

Das ist ein recht großes Thema, dass auch sehr kontrovers diskutiert wird.

Um meine Meinung kurz zu fassen: Ich finde, dass da nicht viel dahinter steckt. Es ist eine schöne Philosophie, aber letztendlich muss man dafür nicht in Amerika sein. In Deutschland oder sonst wo, kannst du deine Träume genauso gut verfolgen und erreichen. Teilweise finde ich Amerika da auch echt etwas hinderlich. Die Politik etc. ist so ausgerichtet, dass die reichen immer reicher werden und es die armen immer schwerer haben überhaupt ein Dach über dem Kopf zu haben. Demnach: Für die Reichen ist es sicher einfach die Träume zu erreichen, für die Armen eher weniger

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Lehramt für Englisch u. Deutsch (Sek I)

Was möchtest Du wissen?