Ameisen sind ihr Leben lang fleißig ohne auch nur einen Gedanken daran zu verschwenden, weshalb sie dies überhaupt tun und was der Sinn des Lebens ist?

...komplette Frage anzeigen

22 Antworten

Mal so am Rande. Der Mensch sprach jeglichen Tieren ihre Intelligenz ab. Tiere sind dumm. 

Eine Weile galten diese Behauptungen sogar gegen die eigene rasse z.b.schwarze hätten den Drang zu dienen, sklaven würden traurig werden und sich gegenseitig töten wenn man sie nicht regelmäßig züchtigt, um den Fortbestand einer rasse zu sichern müssen andere ausgelöscht werden,...diese Beispiele der menschlichen Irreführung könnte man tausendfach aufzählen.

Der Mensch hat einen natürlichen Drang zu sammeln, zu forschen und zu bewerten. Daran ist ja auch nichts auszusetzen, außer man beharrt natürlich auf seine Meinung...

Nach und nach stellte sich heraus das Tiere nicht dumme gefühlslose nahrungsquellen sind. Es wurde bei so vielen Arten Intelligenz nachgewiesen und es ist bis heute unerforscht wie Intelligent ein Tier wirklich ist da die durchgeführten Tests ja nach unseren Maßstäben sind und das Tier ja auch keinen wirklichen Anreiz hat Höchstleistung zu bringen. 

Ob die Tests also sehr Aussage kräftig sind oder nicht mal dahingestellt. 

Fakt ist viele Tierarten zeigten das sie komplexe verhalte verstehen und lösen können, auf etwas konditioniert werden können oder ihr Handeln selbst begreifen, sich selber als Individuum ansehen. 

Ohne weiter auf Zeit und Arten der Tests einzugehen hier mal ein paar Tierarten Elefant, Affen, Kriechtiere, Pferde, Mäuse, Hund, Wolf, Arten denen nur Instinkte zugesprochen werden wie Fische, Reptilien haben auch schon bewiesen das sie schlauer als gedacht sind. 

Wer sich für die Experimente interessiert kann Tante google nutzen. 

Fakt ist das wir uns bei allen Tieren geirrt haben. Alle Experimente ergaben immer das die Tiere mehr Leistung hatten als man ihnen zutraute. Warum sollte eine Ameise also nicht denken und fühlen können? Jetzt gibt es ja die These das nur Tiere fühlen können die auch Schmerz empfinden und äußern...ja übrigens auch veraltet. 

Da vom Gehirn bereits so viel erforscht ist wie vom all wage ich mich mal ganz weit aus dem Fenster und sage. So lange der Mensch nicht in der Lage ist das Wort Lebewesen zu definieren sollten wir uns nicht anmaßen Intelligenz und Gedanken eines Tieres zu messen 

MatrixNon 24.05.2017, 11:13

Ich bedanke mich herzlich für diese, zur Abwechslung, interessante Antwort und bin teilweise sehr von deinen Aussagen fasziniert.

Na, was habe ich gerade gemacht? Diese Kommunikationsart zählt in unserer Gesellschaft als 'höflich' und ist in manchen Situationen, sozial betrachtet, teilweise sogar eine Art Pflicht, unabhängig ob dies nun tatsächlich der Wahrheit entspricht oder nicht. Damit zeigen wir Respekt und erhoffen sich insgeheim bei einem Gesprächspartner Sympathie zu erzeugen.

'Sympathie' und 'Antisympathie', ist ein wesentlicher Einfluss auf die von dir aufgezählten Begriffe: 'sammeln, 'erforschen' und 'bewerten'. Mit welchen wissenschaftlichen Methoden wir auch immer versuchen etwas objektiv zu zB.: bewerten, so ist/sind dennoch stehts das eigene Interesse und die eigenen Erwartungen dabei im Weg. Es verfälscht Ergebnisse und lenkt sie von ihrer Richtigkeit ab.

Auf der anderen Seite sind genau diese, von subjektiv bestimmten, individuellen Eigenschaften der Grund für die vielfältigen wissenschaftlichen und geistreichen Erungenschaften der bisherigen Menschheitsgeschichte.
Würde stehts nur Objektivität herrschen, so würden wir vermutlich genauso wie Ameisen ein ganzes Leben damit verbringen, das gleiche zu tun.

Allerdings bringt diese spezielle Einzigartigkeit ebenso sehr viel Leid, aufgrund falsch begründeten Tatsachen, welche anscheinend zu sehr von der eigentlichen objektiven Richtigkeit abweichen, mit sich. So wie du vorhin zB.: die Sklaverei ansprachst.

Mein Fazit: Auch wenn wir in Sachen logischem Denken die intelligenteste Lebensform dieses Planeten sein mögen, so gibt es vermutlich in Bezug auf dessen eine Tatsache, für welche wir geistig zu unterentwickelt sind diese zu begreifen. Genauso wie Armeisen niemals die Gedankengänge von Menschen begreifen würden. Das war der Grund weshalb ich ursprünglich Menschen mit Ameisen und die Relation derer Massenverhalten verglichen habe

1
HamAsket 24.05.2017, 12:47
@MatrixNon

Sehr richtig, in einer Sache muss ich jedoch meinen Senf dazugeben.

 Nach dem logischen denken sind wir deiner Ansicht die schlaueste Spezies au der Erde und eine Ameise kann unsere Gedankengänge nicht nachvollziehen. 

Da stimme ich nicht so ganz überein. Gegenfrage: die Ameisen sind die am weitesten entwickeltste Spezies da der Mensch ihre Gedankengänge nicht versteht. 

Ich versinnbildliche es gerne mit Videospielen in denen du Punkte hast und diese einem skill zuordnen kann. Der Mensch sammelt also gern und will logisch denkend die Welt erobern. Also skillt er auf Logik, sammeln und noch andere in die Richtung gehende. Eine Ameise z.b. Auch wenn ich natürlich nicht weis was ihr Ziel ist, möchte vll. Integrität, Stärke, schwarmdenken erreichen und skillt sich somit anders. Stellt man beide nebeneinander haben beide gleich viele Punkte ausgegeben. Der Mensch bewertet nun das andere Tier nach einem System das darauf aufbaut was er für wichtig hält. Fairer Weise muss man sagen das er nicht weis wie viele Sachen funktionieren und die Tiere uns immer wieder mit neuen Fähigkeiten überraschen. Aber schlussendlich fällt die Ameise durch. Anders herum genau das gleiche der Mensch muss etwas tun was die Ameise perfektioniert hat und fällt durch. 

Meine Vermutung: So ausgeprägt wie die körperlichen Merkmale verschiedener Spezies sind, sind es auch die geistigen. 

Da das Gehirn wie gesagt noch nicht erforscht ist werden wir aber leider nicht mehr miterleben was in Tieren wirklich vorgeht :( eigentlich sehr schade. 

1
MatrixNon 25.05.2017, 01:56
@HamAsket

Interessante Theorie.

Es könnte auch sein, dass ein umso physisch betrachtet unbedeutendes Lebewesen, dafür eine umso weitreichendere psychische Fähigkeit besitzt.

Schade dass soetwas vermutlich niemals bewiesen oder widerlegt werden kann, und man sich stehts alleinig mit dem Nachdenken zufriedengeben muss. Naja, hat ja auch irgendwo was schönes.

Das einzige was Menschen denen das interessiert tun können, ist zu versuchen, mit ihrem logischen Denken bestmöglichst ohne subjektiver Beeinflussung so objektivnahe wie nur möglich auf den richtigen Weg zu gelangen. Unser Sinn ist das Erstreben des Unbekannten aus Neugierde, und das mit einem Gehirn welches wir eben nur so beschränkt zur Verfügung haben.

1
HamAsket 25.05.2017, 10:18
@MatrixNon

Sehr geile Theorie im ersten Absatz :) aber man muss es mal so sehen das Geheimnisse schön sind und es ja immer Spaß macht darüber zu grübeln und immer wieder neues erfährt was faszinierend ist. 

1

Hi.

Der Sinn des Lebens ist höchstwahrscheinlich die Weitergabe der eigenen Gene durch Fortpflanzung.

Fast jede nicht menschliche Art erreicht dieses Ziel durch lange Evolution dadurch, dass sie sich einfach normal verhält und ihren Instinkten folgt.

Bei Ameisen wäre das dann auch das fleißige Arbeiten, welches sich auch irgendwann durch Weitergabe der eigenen Gene auszahlt (google mal Altruismus im Tierreich).

Beim Menschen ist das nicht zwingend anders, jedoch nicht immer so. Durch hartes Arbeiten steigt die Chance auf Erfolg in der Arbeit und die Chance auf einen Lebenspartner. Dadurch steigt die Chance auf Nachkommen. Wenn du Glück hast geht es aber auch einfach so :D.

Lg saas


Das Leben hat keinen vorherbestimmten Sinn. Entweder man hat genau die richtige chemische Zusammensetzung um in diesem Universum zu existieren oder eben nicht (survival of the fittest). 

Eine Ameise ist halt mit einem "Setup" auf die Welt gekommen, die es ihr nicht erlaubt über Quantenphysik nachzudenken.

Ameisen werden nicht manipuliert. Ihr Verhalten wurde von der Natur einprogrammiert.

Schau dir mal die Nester der Webervögel an. Da ist jeder Halm einzeln nur mithilfe des Schnabels befestigt worden. Da denkt kein Vogel drüber nach, was er da tut.

https://de.wikipedia.org/wiki/Weberv%C3%B6gel

Für uns Menschen ist das schwer nachzuvollziehen, weil bei uns sehr wenig einprogrammiert ist. Das ist unser evolutionärer Vorteil, denn das macht uns flexibel.

1. weist du nicht ob Ameisen das nicht denken. Vll. Gibt es ja auch dort Regime Kritiker und Auswanderer ^^

2. sehr kluge Menschen haben oft sehr hart gearbeitet. Die ganzen Erfindungen und Forschungsarbeiten lassen sich nicht mit einer 40h Woche machen. 

3. es gibt da denke ich keinen Zusammenhang. Du arbeitest fleißig wenn du deine Arbeit magst oder wenn du dich psychisch flüchtest. Beides sind keine Eigenschaften die nur an der Intelligenz festzumachen sind

Das lässt sich nicht vergleichen. Ameisen sind absolut kollektive Wesen und die Arbeiter haben einzig und allein die Aufgabe, den Staat zu erhalten und die Königin zu schützen, damit diese den Fortbestand sichern kann. Menschen leben zwar  auch (hauptsächlich) in Gemeinschaften, sind aber trotzdem individualistisch veranlagt. Fleiß ist auch kein Anzeichen für Manipulierbarkeit, sondern kann im Gegenteil sogar auf persönlichen Ehrgeiz und das Streben nach höheren Zielen deuten.

MatrixNon 24.05.2017, 09:27

Woher will man wissen dass Ameisen sich selbst nicht für ebenfalls individuell halten?

0
extrapilot351 24.05.2017, 09:31
@MatrixNon

Dann wären sie doch Einzelgänger. Da ihnen genetisch bekannt ist dass sie nur im Kollektiv überleben sind sie mit all diesen Informationen versehen und machen das für was sie auf die Welt kamen.

0
Flammifera 24.05.2017, 09:32
@MatrixNon

Sicher wissen kann man das nicht...immerhin ist es uns unmöglich, die Innenperspektive eines anderen Lebewesens 1 zu 1 einzunehmen.

Ob und inwieweit Tiere ein Bewusstsein, einen bewussten Geist haben, ist Gegenstand einer sehr interessanten Diskussion im naturwissenschaftlichen, so wie auch im philosophischen Bereich. Falls dich das interessiert, kannst du dich da ja mal belesen.

0

Es bedeutet, dass Menschen Probleme haben, die Ameisen nicht haben. 

Wieso sollten Ameisen über den Sinn des Lebens nachdenken? Sie kennen ihn.

Wenn sie jede ihrer Handlungen in Frage stellen und erstmal darüber diskutieren möchten, würde ein großes Chaos entstehen.

Es bedeutet, dass Menschen Menschen sind und keine Ameisen.

MatrixNon 24.05.2017, 10:08

Es könnte auch bedeuten, dass Lebewesen Lebewesen sind und ein ähnliches Verhaltensmuster aufweisen könnten

0

Ameisen haben es eben eher begriffen, dass der Sinn des Lebens 42 ist.

Ja, das haben auch alle Ameisen gesagt, mit denen ich mich unterhalten habe...

Wer sich einbildet, die Gedankengänge von Ameisen nachvollziehen zu können, sollte vielleicht mal mit einem Psychologen darüber sprechen...

MatrixNon 24.05.2017, 09:23

Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster und behaupte, die 'überaus komplizierten' Gedankengänge von Ameisen größtenteils lesen zu können, vll ist das bei dir anders

0
HamAsket 24.05.2017, 09:45
@extrapilot351

Und das weist du weil du es erforscht hast. Welche Begründung hast du denn dafür?

0
extrapilot351 24.05.2017, 10:55
@HamAsket

ich muss etwas nicht erforschen um zu wissen. Es reicht bereits aus die dazu vorhandene Literatur sich anzueignen.

0

Nein, das bedeutet, dass du aus Beobachtungen der Natur nicht gerade intelligente Schlüsse ziehst.

MatrixNon 24.05.2017, 09:25

Und weshalb soll das kein intelligenter Schluss gewesen sein?

0
Zakalwe 24.05.2017, 09:27
@MatrixNon

Weil das eine mit dem andern nichts zu tun hat und es genügend Gegenbeispiele gibt.

0
MatrixNon 24.05.2017, 09:58
@Zakalwe

Der Kern von bahnbrechenden Schlussfolgerungen war schon immer 2 Tatschen miteinander zu verbinden, ansonsten würde nichts besonderes entwickelt werden

0
Zakalwe 24.05.2017, 10:04
@MatrixNon

Diese Tatsachen sollten aber nicht nur auf einer Beobachtung basieren, sonst zieht man die falschen Schlussfolgerungen.

0
MatrixNon 24.05.2017, 10:29
@Zakalwe

"Hypothesen sind der Schlüssel zum Erfolg, wenn sie nicht stimmen sagt man 'sorry' und das wars" - Near

0

Ameisen haben kein eigenes Bewusstsein.
Bei diesen Tierchen gibt es eine Art "Schwarmdenken", also alle Ameisen folgen den selben Gedanken.

Wie das funktioniert: keine Ahnung.

Gibt aber auch einen Pilz der Ameisen befällt und diese dann Befehle gibt.
Quasi "gehackt" (wie ein Computer, der nimmt auch nur befehle an).
Der Pilz befielt dem Tierchen dann eine sonnige Stelle zu suchen und sich selbst umzubringen.

Die Leiche wird dann als Nährstoff benutz und ein neuer Pilz wächst daraus.

 

Gruselig, ich weiß.
Geht aber auch nur bei Ameisen, da sie eben kein eigenes Bewusstsein haben, sondern eben diese "Schwarmgedanken/Befehle" empfängt und das tut was ihr befohlen wird.

MatrixNon 24.05.2017, 09:41

Sehr interessant, danke für die informative Antwort!

0

Also kannst du die Gedanken von Ameisen lesen, du solltest vor Publikum auftreten.

MatrixNon 24.05.2017, 09:24

Dürfte nicht allzu schwer sein

0

Nein, sie haben einfach den Drang dazu ihre Spezies voran zu treiben

Woher weißt Du oder glaubst Du zu wissen, was Ameisen denken?

MatrixNon 24.05.2017, 09:33

Sie leben rein instinktiv, da dürfte dies nicht so kompliziert sein

0
manni94 24.05.2017, 09:37
@MatrixNon

Und wie kommst Du dann hier an anderer Stelle zu der Vermutung, dass sie sich möglicherweise für Individuen halten könnten? Ich habe den Eindruck, Du widersprichst Dir selbst und weisst nicht so genau, was Du denkst oder denken sollst? Kann das möglich sein?

0
MatrixNon 24.05.2017, 10:05
@manni94

Klar ist mir bei diesem Thema nicht genau bewusst was ich davon denken soll. Einen fixen Standpunkt habe ich hierbei nicht, ansonsten würde ich darüber auch keine Frage stellen.

In diesem Fall habe ich das Hauptargument der meisten Antworten hier, auf eine gegenwertige Aussage projizieren, so dass ich so viele unterschiedliche Argumente aus den Antworten wie nur möglich erfassen und mir selbst danach mein Fazit bilden kann

0
manni94 24.05.2017, 10:23
@MatrixNon

@MatrixNon: aus der Menge der Aussagen wirst Du schwerlich auf deren Qualität schließen können. Eine derartige Umfrage ist Nonsens.

0
MatrixNon 24.05.2017, 10:33
@manni94

Ich für meinen Teil habe hier bereits schon Antworten bekommen welche ich interessant fand und mir die Bestätigung geben, dass es sich lohnte diese Frage zu stellen

0

Menschen werden ja mit vielen Dingen in Zusammenhang gebracht.

Doch mit Ameisen habe ich noch nie gehört. Jedenfalls nicht in der Art wie du fragst.

Zur Frage: Nein, dumme Menschen sind nicht fleißiger als gescheite, umgekehrt gilt das gleiche.

Gescheite und dumme Menschen werden gleich oft verar....

MatrixNon 24.05.2017, 11:23

Natürlich muss man 'gescheit' erstmal definieren, aber rein logisch betrachtet müssten doch 'Gescheitere' weniger fleißig sein und sich seltener manipulieren lassen, sonst wären sie ja nicht 'gescheit'

0

Du sehest nur ein Haufen Ameise die sich  durch die Gegend bewegen. Hab aber gelesen das
es  im Haufen Ameise gibt die sich vor
der Arbeit drücken.

Also wenn das so wäre muss ich ja recht intelligent sein XD

woher weißt du, dass Ameisen nicht darüber nachdenken? Hast du mit ihnen gesprochen?

MatrixNon 24.05.2017, 09:32

Wenn Menschen nachdenklich sind ändert sich deren Verhalten auf eher stillstehende, ruhigere und deutlich differenzierende Eigenschaften im Vergleich zum eigentlichen Verhalten

0

Was möchtest Du wissen?