AMD FX8350 übertakten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich Persönlich habe auch den Fx 8350 auf einem Asus Crosshair v formula z. Hab ihn auf 4,2 Ghz getaktet. Meiner Meinung nach läuft er da am stabilsten. Gekühlt wird er von einem Scythe Mugen 4 auf höchstens 65 C. Aber ob sich die 0,2 GHz lohnen ist eine andere Sache... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du nur den Multiplikator erhöhst, bezieht sich das nur auf den CPU-Takt. Wenn du aber den Bustakt erhöhst werden alle Komponenten, wie zb auch der Bus für die PCIe-Schnittstelle mit übertaktet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hab auch den 8350 mit Mega Kühlturm und meine ganz klar: lass es.
Selbst bei 4 Ghz und 100% Lüfter geht der FX bei hoher Last ab und zu ü 70° und dann taktet er einzelne Kerne zum Kühlen runter und dann lagt´s.

Mit ner großen Wakü geht evtl noch was.
War auch schon bei knapp 5 Ghz für Benchmark, ist aber im Grunde Sinnlos für paar Punkte mehr Stundenlang rumzuprobieren.

Aber jeder soll ja eigene Erfahrungen machen.
Übertakten im Bios oder mit AMDOverdrive, testen mit OCCT und schraub die Spannung nicht allzu hoch.

Viel erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab die selbe CPU. Rate ganz klar vom übertakten ab, da

1. Die Funktion im Standard-Treiber nicht vorhanden ist, heißt also dass du das mit 'ner Drittanbieter Software machen musst und dann erlischt deine Garantie

2. Es generell nicht besonders schlau ist Geräte zu übertakten, die nicht übertaktet werden sollen

3. Produkte von AMD bei einer Übertaktung meistens instabil werden und die Wahrscheinlichkeit hoch ist, das sie dadurch sofort kaputt gehen (Kumpel ist das mal beim erst- und einmaligen Übertakten seiner AMD-Graka passiert, die war danach sofort im Eimer)

Ich würde mir das mit dem Übertakten zwei mal überlegen. Abgesehen davon, was reicht dir denn bitte an 8x4 Ghz Leistung nicht? Bei mir klappen noch die neuesten Spiele super mit der CPU.

Greetz KeX

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
mistergl 20.03.2016, 18:33

1. IdR übertaktet man über das Bios. Da brauchst du keine Zusatzsoftware.

2. Der FX ist von AMD zum Übertaktet ausgelegt. Also vorgesehen.

3. Moderne Mainboards haben Schutzfunktionen, die eine instabile Übertaktung signalisieren. Zb bootet das Bios nicht, oder das Board schaltet ab, oder seknt autmatisch den CPUtakt. Wenn man in langsamen Schritten übertaktet, und weiß was man übertakten muss, ist dass eigentlich keine große Gefahr für die Komponenten.

Man muss halt nur ein paar Regeln beachten wie zB die Temperaturen im Auge behalten und bei einer Übertaktung immer einen Stabilitätstest lang genug laufen lassen.

Aber natürlich gehört zum erfolgreichen Übertakten immer ein bischen Vorwissen. Das kann man sich aber in jedem guten Forum aneignen.

1

Was möchtest Du wissen?