AMD FX-6300 durch AMD Ryzen ersetzen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn Geld keine Rolle spielt, dann würde ich es wohl machen. Lohnen wird es sich schon, aber der Preis einer Hardware, wenn sie neu auf den Markt kommt ist zu hoch. In ein paar Monaten gibt es das für die Hälfte des Geldes. Zudem benötigt man ja auch gleich ein neues Mainboard.

Es muss alles zusammenpassen. Zudem ist der Ryzen alles andere als günstig (Preis/Leistung), da gibt es andere Prozessoren welche a) mehr Leistung als ein FX-6300 bieten und b) nicht gleich 300-500  Euro (R7) kosten.

Wenn Geld keine Rolle spielt -> komplett neues System.

Wenn du die Grafikkarte nicht durch ein performanteres Modell ersetzen kannst -> kauf keinen Ryzen. Wäre rausgeschmissenes Geld.

Warte erst mal ab bis die passenden Boards draußen sind, bis die Preise vom R5 und R3 tatsächlich gelistet sind - und die Prozessoren verfügbar sind.

Preis Leistung ist sehr gut

0
@annonymus702

Nicht wirklich. Aber man kann natürlich viel Geld für einen Prozessor ausgeben und 'ne grottige Grafikkarte dazupacken und sagen »ich habe einen Ryzen und kann damit meinen kleinen Penis kompensieren«.

Oder aber man hat 'nen dicken Schwengel, hat dies nicht nötig und stellt sich ein System zusammen bei dem Grafikkarte und Prozessor miteinander harmonieren. ;)

0

Warte bis benchmarks von redaktionen raus kommen und warte bis vega raus ist dann sinken nochmal die preise von nvidia grafikkarten. Vielleicht lohnt es sich aber auch grafikkarten von amd zu nutze

Dann bremst aber die Grafik aber sonst lohnt es sich enorm...

Lieber ist meine Grafikkarte zu schwach anstatt meine CPU...

0

Ja es lohnt sich, bedenke aber das du ein neues Mainboard benötigst

Was möchtest Du wissen?