AMD FX 6200 AM3+ auf Asus M4N68T-M LE v2 AM3? Asrock 970 Extreme 4 Kein Bild

3 Antworten

Das würde nur gehen wenn der hersteller des am3 boards ein bios update für die FX Cpus veröffebtlicht hat. Ansonsten wird das alte board deine neue cpu nicht unterstützen. MfG

Chip-Kompatibilitäten findest du in den Anleitungen auf den Herstellerseiten. Kannst du dir da herunterladen, sind in der Regel PDFs

Netzteil hat 650W

Möglicherweise schon defekter (gefährlicher) Billig-Böller (der nicht leistet was drauf steht) wie z.B. "Combat-Power"

Ganz Genaue Netzteil-Bezeichnung erforderlich ! ( Großer Aufkleber auf dem Netzteil ggf. ein Foto machen auf dem man alles erkennt )

An der Grafikkarte liegt es auch nicht, da ich sie vorher noch verwendet habe.

dieser Stromfresser will gut versorgt werden von 1x 6-Pin & 1x 8-Pin PCI-E Strom vom Netzteil (ohne Adapter-Pfusch) !

Ich geh mal davon aus das das Mainboard defekt ist, oder habt ihr noch Tipps für mich??

kann durch ein minderwertiges ( zu "Billiges" ) Netzteil kommen !

-

ggf. das BIOS updaten erforderlich (es ist ein Risiko)

Asus M4N68T-M LE V2

AM3 Motherboards mögen meist keine AM3+ CPUs, selbst wenn Beide Motherboards ( AM3 & AM3+ ) den identischen Chipsatz ( AMD 760G ) haben !

Chipsatz "NVIDIA GeForce 7025 / nForce 630a" mag generell keine AM3+ CPUs

dieses Motherboard mag nur: "AMD AM3 Phenom™ II/Athlon™ II/Sempron™ 100 Series Processors " (ein BIOS Update wird nicht helfen)

Du brauchst ein neues Motherboard - - aber alte Motherboard + alte CPU als Ersatzteile aufheben

0

"ATX Power Supply STP-650" Ich habe das Netzteil vor einem Jahr aufgrund seiner guten Bewerntungen gekauft. Ich bin ebenfalls voll zu frieden damit, es hält was es verspricht. Die Grafikkarte habe ich im alten PC unter Volllast laufen lassen (frisst 230W!), da sollte ein einfacher Boot nicht das Problem sein...

@urfenohneende wie ich bereits erwähnt habe, habe ich ein neues Mainboard, nur funktioniert dieses nicht. Ich wollte übergangsmäßig mein CPU in den AM3 Sockel rein hauen. Aber wenn das nicht funktioniert, muss ich wohl oder übel den alten 4-Kerner nehmen, solange bis ich das Problem behoben habe oder ein neues Mainboard zu geschickt bekomme...

Danke euch trotzdem

0
@Hellspeer

Ich wollte übergangsmäßig mein CPU in den AM3 Sockel rein hauen.

Ja, dir wird nichts anderes Übrig bleiben

Du brachst ein AM3+ (!) Motherboard, eines mit AM3 geht nicht !

Günstig: z.B. "ASRock 960GM-GS3 FX" (schluckt aber auch nur 8 GB RAM, wie deines)

"ATX Power Supply STP-650" I

VOLLTREFFER !!! Billig-Böller -> Als wenn Ich das nicht schon geahnt hätte, der Dir GARANTIERT noch viele Sorgen bereiten wird welche Du dann auf alle andere Hardware schieben wirst (so passierte es auch mir ) !

ich habe das Netzteil vor einem Jahr aufgrund seiner guten Bewertungen gekauft.

diesen Fehler machen Viele & tun später Heulen / sich Ärgern -> die bewerten zu schnell & lasten es nicht aus & wenn die es später Auslasten, dann Tränen

Ich bin ebenfalls voll zu Frieden damit, es hält was es verspricht.

NOCH (!!!) -> Weil Du noch einen kleinen Bruchteil der versprochenen "Leistung" nutzt

BEDENKE:

diese Dinger gehen schnell kaputt (oft weniger als 2 Jahre haltbar) ( & reißen gerne andere Hardware mit in den Tod = Mangelhafte / ungenügende Schutzschaltungen -> meist Motherboard, gefolgt von Grafikkarte, gefolgt von diverser anderer incl. CPU & Festplatten)

Mangelhafte bis ungenügende Schutzschaltungen ! (Hardware-Killen bis hin zum Wohnungsbrand !!! )

Sehr ineffizienter Stromschlucker (selbst wenn PC angeblich aus ! ) / im Sommer sehr heiß (nochmal verringerte Lebensdauer)

Lüfter läuft bald unrund / wird laut

Die Grafikkarte habe ich im alten PC unter Volllast laufen lassen (frisst 230W!), da sollte ein einfacher Boot nicht das Problem sein...

da langweilt sich sogar ein moderneres = sparsameres 80+ Standard OEM Netzteil von FSP-Fotron 300 Watt für ~30 € welches besser ist ( 100.00 Stunden halten soll) ... selbst mein Ende 2001er 250 Watt OEM-Netzteil von Fotron würde gehen

-

Deine Grafikkarte braucht 1x 6-Pin & 1x 8-Pin PCI-E -> das hat auch ein 430 Watt Netzteil von BeQuiet

Du solltest dringenein ECHTES 500 Watt QUALITÄTS-Netzteil nehmen ( ~ 60 € ) z.B. dieses TOP bewertete immer noch günstige http://www.bequiet.com/de/press/2950 vom Jahre langen Deutschen Netzteil-Marktführer

0
@surfenohneende

Edit:

das genannte Motherboard ist nur das Minimum

Ich würde eines Nehmen was auch USB 3.0 kann

Wenn es Micro-ATX (kleines Gehäuse mit 4 Slots) sein muss z.B. Asus M5A78L-M/USB3 (52 € )

http://www.mindfactory.de/product_info.php/Asus-M5A78L-M-USB3-AMD-760G-So-AM3--Dual-Channel-DDR3-mATX-Retail_741877.html

wenn Du im Gehäuse 7+ Slots ( = Standard ATX) hast -> MSI 760GA-P43 (FX) für 45 €

Empfehlung:

wenn Du nur 4 Slots hast, kaufe ein Gehäuse mit 7+ Slots ( = größere Motherboard Auswahl) für mehr als nur 30 € & das dann ohne Netzteil !

0
@surfenohneende

Edit:

Jetzt hätte Ich Angst (wenn es meins wäre) -> "ATX Power Supply STP-650" ist "Techsolo STP-650 650W"

Techsolo ist bekannt als Netzteil-Bomben / Brandbeschleuniger- Hersteller

& dieses "650 Watt" Brennstäbchen kostet nur 25 € bis 32 € ( incl. Versand)

Tipp zum Thema Netzteile "da kann man sehr viel falsch machen" -> http://www.youtube.com/watch?v=dPCuC1LN8bQ&t=06m23s

0
@surfenohneende

techsolo STP-650 Black Mamba Netzteil

Das Netzteil hat nur 1x 6-Pol PCI-E Strom ( das hat schon ein neueres 350 Watt OEM-Netzteil von FSP / Fortron)

Der Aufkleber sagt mehr Ampere bei +5 Volt als bei +12 Volt = Leistungs-Lüge / Billig-Böller http://www.hardware-experten.de/images/stories/techsolo_stp650/techsolo_stp650_09_g.jpg (Deren Test ignorieren, die Deppen vom inkompetenten "hardware-experten.de" haben nicht vernünftig getestet)

-

-> Die hier ( planet3dnow.de ) testen vernünftig & gründlicher: das "Techsolo STP-550"

www.planet3dnow.de/vbulletin/showthread.php/386380-Drei-550W-Netzteile-im-Vergleich

-> Bei 50% Auslastung (wo Netzteile am effizientesten sind) Explodiert das Techsolo ( Wort-Wörtlich ! )

0

Was möchtest Du wissen?