Ambulanter Pfegedienst

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das kann man leider so pauschal nicht beantworten, da die privaten Pflegedienste keinem Tarifvertrag unterliegen. Das ist Verhandlungssache. Heutzutage wirst du sicherlich gefragt werden, welche Gehaltsvorstellung du hast. Geh' so hoch wie möglich - runterhandeln lassen kannst du dich immer noch. 1600 € bis 1700 € sollten es bei einer 3/4-Stelle schon sein. Seit Januar 2009 wird in der Regel auch die Berufserfahrung berücksichtigt. Ab einem Jahr bekommt man schon mehr als ein Anfänger, ab drei Jahren dann nochmals eine Anhebung. Frag' auch nach, ob Vermögenswirksame Leistungen gezahlt werden und ob du Wochenendzuschläge erhältst.

Im Netz findest du sog. Gehaltsrechner. Wenn du den Verdienst kennst, machst du dich dort mal schlau. Es könnte sein (gerade bei 75 %-Stellen) ist das leider häufig so, dass du voll in die Progression rutscht. Das bedeutet, dass du Netto mehr rausbekommen würdest, wenn du weniger als 75 % arbeitest. Aber das sagt dir der Rechner. Damit kann man "rumspielen" und diverse Beträge eingeben.

LG

Was möchtest Du wissen?