Ambulante Therapie bei Borderline

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe das DBT-Programm in einer Klinik gemacht (als Modul auf einer normalen Station und danach im Alltag (mit mehr oder weniger Hilfe von meiner Thera) weiter genutzt. Ich glaube, dass das DBT-Programm bei ausreichender Motivation gerade ambulant hilfreich sein kann, da du so in deinem normalen Umfeld übst und alles gut in den Alltag einbauen lernst. Am Anfang ist es sicherlich etwas schwierig sich daran zu gewöhnen, achtsam zu werden und vor allem viel viel auszuprobieren, da Skills und Achtsamkeitsübungen sehr individuell sind aber man lernt sehr viel über sich selbst und setzt sich praxisorientiert mit dem eigenen Befinden auseinander. Ich könnte mir vorstellen, dass auch ambulante DBT-Gruppen, die es ja auch gibt, noch einmal eine positive Wirkung haben können.

lg Teddy

EMDR Therapie Erfahrungen?

Hat jemand von euch Erfahrungen mit EMDR Therapie? Bin schon seit Jahren in Therapie ob Stationär oder Ambulant und keine Therapie will anschlagen.

Mfg

...zur Frage

alternative zur DBT (Borderline)?

Hallo, ich bräuchte eine Alternativtherapie zur Dialektisch-Behavioralen Therapie, da mir diese einfach nicht mehr weiterbringt, ich habe es lange Zeit geschafft mich nicht zu verletzen, aber bin sehr kurz davor rückgängig zu werden.

Habe die Diagnose Borderline, es muss aber keine Therapie speziell für Borderliner sein, kann auch im Moment erst mal nur gegen das Selbstverletzen sein.

Befinde mich sowohl in psychotherapeutischer als auch in psychiatrischer Behandlung.

...zur Frage

Psychiatrie Königslutter - Erfahrungen?

Hallo Ich habe eine Einweisung erhalten. Am Liebsten würde ich in die Psychiatrie in Königslutter. Habt Ihr Erfahrungen mit der Klinik? Diagnosen : Depression, Borderline, PTBS, Zwangsstörung, Dissoziatives Syndrom

...zur Frage

Psychiatrie, Psychiater, Tagesklinik-Was ist am besten?

Also mir geht es seit paar Jahren psychisch ziemlich schlecht. Seit paar Monaten ist es schlimmer als vorher. Egal, jedenfalls wollte ich mal fragen ob eine Psychiatrie, eine Tagesklinik oder ein ambulanter Psychiater am besten ist? Ich bin der Meinung mir würde eine Psychiatrie am besten helfen aber so wie ich mich informiert habe muss man dort das Zimmer mit jemanden teilen und davor habe ich Angst da ich irgendwie Angst vor fremden Menschen habe. Und was ist der Unterschied zwischen einer Tagesklinik und einer Psychiatrie außer das man in der Tagesklinik abends/nachmittags wieder nach Hause fährt? Also so von Therapie und so? Bitte keine fiesen Kommentare, ich frage hier einfach weil ich denke das es vielleicht gibt der da Erfahrungen hat und/oder sich auskennt.

(Bin 13)

...zur Frage

Was bedeutet das? entlassungsbericht Psychiatrie

Was  bedeutet das wenn im Enlassungsbericht von der Psychiatrie steht :

 

Diagnose nach ICD - 10 :

Emotional instabile Persönlichkeitsstörung - Borderline Typ (F60.31)

Emotionale Störung des Kindes- und Jugendalters ( F93.8 )

 

Heisst das jetzt das ich das habe ?

Achja ich bin weiblich & 15 falls das was hilft.

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?