Amazon Prime Mitgliedschaft kündigen. Welche Option?

3 Antworten

Ich kenne Prime nur als Jahresabo für 70€. Wenn ich dafür 4€ zurückbekomme würde ich es lieber 1 Jahr lassen. Man kann die Option auch angeben das er dann kein weiteres Abo macht. Denn nach 1 Jahr bucht Amazon automatisch 70€ für ein weiteres Jahr ab.

LG Tim774

Meld dich beim Amazon Support (Telefon oder Webchat) und teil ihnen mit dass du es aus Versehen aktiviert hast. Die kümmern sich um den Rest.

Bei Irrtum solltest dich generell umgehend beim Support wenden.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung
  1. ja...
  2. Amazon erstattet den Prime-Beitrag teilweise zurück...
  3. nur wenn man für ein Jahr zu 69€ abschließt (zu einem ermäßigten Preis), dann geht das wohl nich so leicht...
  4. ich find allerdings, dass du den vollen Betrag erstattet bekommen müsstest, wenn du binnen 14 Tagen widerrufst...
  5. aber egal... :)
10

bekomme ich den nicht komplett zurück erstattet? oder wie genau meinst du das? noch wurde ja auch nichts abgebucht, erst zum 14.04 hin, sofern ich nicht kündige..

0
42

zu 4: Nein, da Amazon sofort in Leistung gegangen ist und man dabei aktiv auf die Widerrufsmöglichkeit verzichtet.

0
31
@Ifm001

wo ist denn da ne Leistung? er hat doch nur irrtümlich irgendwas gedrückt... LOL

das ist doch höchstens ne Marketing-Schutzbehauptung, die nich mal dem Kundenservice standhällt... rotfl

0
42
@RIDDICC

Nein, Du behauptet hier etwas unverifiziert.

Wenn der Käufer eine DienstLEISTUNG bucht und diese noch vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnen soll, kann der Verkäufer mit expliziten Hinweis darauf das Widerrufsrechts streichen.

wo ist denn da ne Leistung

Da kann man echt nur mit dem Kopf schütteln. Natürlich wurde da schon was geleistet. Das hat nichts damit zu tun, ob der Käufer sie auch genutzt hat.

0
31
@Ifm001

ey! das ist ja komisch... also haben die was geleistet und man muss es bezahlen, obwohl man es nich genutzt hat? das ist doch Unfug...

diese Ausnahme gilt nur, wenn der Auftragnehmer tatsächlich bereits Kosten hatte (z. B. weil er mir ne Hose extra für mich zusammengenietet hat, die er keinem anderen verkaufen kann, weil da n paar Extras extra nur für mich sind)...

LOL

0
42
@RIDDICC

Erzähl nicht so einen Unsinn.

Nach deiner Logik kann man einen Laufzeit-Mobilfunkvertrag abschliessen, bekommt aber sein Geld zurück, wenn man die SIM nie in ein Handy gesteckt wurde.

Es zählt, was im Vertrag steht. Niemand wird gezwungen, die gekaufte Leistung auch zu nutzen.

0
31
@Ifm001
  1. ehm? kann man die SIM denn noch nem anderen Kunden geben? nö, oda? denn: die könnte ja unbemerkbar manipuliert worden sein, so dass der nächste Benutzer dann n total komisches Handy hat...
  2. also muss zumindest die SIM bezahlt werden...
  3. du verkennst, dass Amazon ja keinen Schaden durch den Widerruf hat, der durch den widerrufenen Vertrag entstanden ist...
  4. und die Buchstaben der Gesetze /Verträge sind schonmal gar nix wert... es kommt immer auf den „Geist“ (also den Sinn) an... und dann muss man auch alles im Zusammenhang sehen... z. B. kann in nem Vertrag ausdrücklich drin stehen, dass man zusätzlich zu dem Urlaub auch ne TV-Zeitung abonniert hat, ohne dass das Abo restwirksam zustande kommt, weil es „überraschend“ ist...
  5. ach so: dass sich nun irgendne Amazone umsonst über den neuen Prime Kunden gefreut hat, ist kein Geld wert... :)
0

Was möchtest Du wissen?