Amazon Lieferanten! Wer hat schlechte Erfahrungen gemacht mit Storno etc.?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du solltest mal klären ob das Widerrufsrecht das der Kunde von Amazon eingeräumt bekommt, an Dich weiter gegeben wird. Wenn der Kunde vom Auftrag zurückgetreten ist würde ja Amazon auf der Ware sitzen bleiben! Das ist doch sicherlich vertraglich geregelt. Stellt sich hier noch die Frage ob es ein gewerblicher Kunde oder ein Privatkunde war! Widerruf bezieht sich ja nur auf einen Privatkunden...war es denn Ware, die nach Kundenspezifikation angefertigt wurde oder habt Ihr die nur herstellen müssen, da sie nicht auf Lager war? Du solltest Dir mal die Verträge diesbezüglich anschauen und ggf. einen Rechtsanwalt einschalten!

Ja ist klar, aber Amazon wollte die Ware selbst auf Lager nehmen weil weil die einige Anfragen hatten. Dann hat der Einkäufer scheinbar einen auf den Deckel bekommen und der Lieferant darf nun bluten weil wir die Ware in jedem Fall an den Hersteller zahlen müssen. Sonst war das die längste Zeit ein Geschäftspartner.

0
@ArmesLuxemburg

Da hilft nur noch eins...Rechtsanwalt....obwohl das sicherlich...da Ausland...ein Problem werden wird! Hoffe, Du findest noch eine andere Lösung!

0

Bei so einem Fall würde ich wirklich einen Anwalt fragen! Ihr habt ja sicher einen Vertrag mit amazon und da wird das dann ja geregelt sein.

Hallo Heike, haben wir gemacht. Auftragsbezogene Ware muss auch abgenommen werden. Und zwar so oder so! Ganz gleich was im Vertrag steht. Nur dumm, dass Amazon aus Bedacht den Firmensitz in Luxemburg hat und die sich nicht für die Lieferantensorgen interessieren. Hier ein Zitat des Einkäufers;

Dann schicken Sie uns halt die Ware wenn Sie daruf bestehen, nur dann machen wir eben von unserem Retourenrecht der Überhänge Gebrauch und Sie bekommen die Ware einen Tag später zurück.

Am Telefon dann der Einkäufer: Ich denke nicht, dass Sie wegen 30 tsd. Euro nun gleich Konkurs anmelden müssen. Klagen können Sie gerne in Luxemburg einreichen, darüber steht Amazon! Viel Spaß dabei!

0
@ArmesLuxemburg

Dann würde ich mich nach einem anderen umschauen...sprich den Vertrag kündigen...solche Geschäftsgebaren gehen gar nicht! Wir sind bei Mercateo und hatten bisher nicht solche Probleme. Am besten man verkauft über einen eigenen Shop...dann gibt es solche Probleme nicht!

0
@civek2402

Hallo Civek, ich kann nicht in Worte fassen, wie recht Du hast. Mercateo ist ein guter Tip, da informiere ich mich mal. Unsere Juristen meinten, dass wir nicht kündigen sollen, bis die Forderung geltend gemacht wurde. Dies ist nun per Post geschehen! Reaktion null! Uns wurde schon empfohlen die Forderung an ein Luxemburger Inkasso abzutreten. Mal sehen, ich bin auf alle Fälle fertig mit Amazon.

0

Was möchtest Du wissen?