Amazon Leute werden unterbezahlt?

5 Antworten

Nein, werden sie nicht. Und ich spreche aus Erfahrung, ich habe es getestet.

Wir reden hier von Arbeiten, die jeder mit einem IQ über 70 nach 2 Stunden Anlernen ausführen kann. Dafür werden Stundenlöhne von 10€ und mehr bezahlt. Das ist mMn angemessen.

Was das Arbeiten unangenehm macht sind die Teamleiter, die sogenannten Leads, die einem täglich mit nicht wirklich aussagekräftigen Statistiken auf den Keks gehen.

Auch andere, vermutlich örtlich unterschiedliche, Gegebenheiten können einem den Spass an der Arbeit vermiesen.

Aber die Bezahlung ist, wie schon gesagt, in Ordnung.

Der gesetzliche Mindestlohn beträgt seit dem 1.1.2015 8,50 Euro BRUTTO! Unterbezahlt gibt es also rein juristisch nicht.

Pi mal Daumen 1000 bis 1100 Euro netto im Monat.

Wie bei den Schnellimbissketten finden sich für solche Jobs arme Schweine, denen eine bessere Ausbildung fehlt. Sonstige Jobs in der Richtung sind z.B. Möbelpacker.

Weiß nicht was dort gesagt wird aber gucks dir halt mal an, dass wird dir hier sonst niemand beantworten können weil alles nur Vermutungen wären. Klar ist dass Amazon langsam aber sicher eine Dominanz im Internethandel aufbaut und die sich daher mehr erlauben können als kleinere Anbieter.

https://youtube.com/watch?v=xdrkY_NpgrY

Was möchtest Du wissen?