Amazon Bestellung, brauche dringend Hilfe?

2 Antworten

Beim "Kauf auf Rechnung"  wird eine Bonitätsprüfung bzw. Risikoprüfung durchgeführt. Die ist wahrscheinlich bei Dir nicht so gut ausgefallen und wird deshalb abgelehnt.

Amazon macht es wiePayPal. Beide verlangen seit einiger Zeit als zusätzliche Sicherheit die Hinterlegung einer Kreditkarte, sonst kannst Du nicht mehr mit PayPal bezahlen oder bei amazon kaufen. Ob du gerade willst oder nicht spielt dabei keine Rolle.

Gutschein wäre eine Lösung. Versuche es einfach.

Wieso schlecht ausgefallen? Ich habe doch eine Sache bestellt und die wurde auch versandt :0 Kann es sein das ich warten muss bis die Bestellung bei mir ankommt bevor ich etwas anderes bestellen kann?

0
@Exelero92

Hey Exelero92

Es wird deine allgemeine Bonität geprüft. 

Manche Kunden zahlen nicht-hüpfen von einem Unternehmen zum nächsten und denken das fällt nicht auf. 

Dem ist aber nicht so-bei der Schufa bündeln sich das unschöne Verhaltensmuster. 

Bist du für Zahlungen auf Rechnung gesperrt dann bleibt dir nichts anderes übrig als Vorkasse,Nachnahme oder Card. 

1

Du bist doch minderjährig, oder?

Minderjährige dürfen NICHT selbst, mit einem eigenen Account bei Amazon bestellen!
Insbesondere "Kauf auf Rechnung" ist nur für Erwachsene möglich!
Minderjährige sind NICHT kreditwürdig!

Hast du die Amazon-AGB mal gelesen???
Wer gegen die AGB verstößt, muss mit erheblichen Konsequenzen rechnen...

Ich bin zwar 16 aber laut des Kontos das ich benutze bin ich volljährig! Ich habe meine E-Mail benutzt und die Daten von meinem Vater (Falls Geld abgehoben wird sieht er es ja in seinen Kontoauszügen). Ich konnte schon eine Bestellung per Rechnung bezahlen nur eben 2 andere gehen nicht aber trotzdem wurde mir nichts mitgeteilt von wegen "du bist minderjährig" oder "du verstößt gegen die Regeln" niemand außer ich und mein Vater weiß das ich als Minderjähriger Sachen auf Amazon bestelle...

0

Wenn der Account auf den Namen deines Vaters läuft, dann ist "minderjährig" gar kein Thema, denn dann ist ja nur dein Vater der Vertragspartner von Amazon.

Ich hoffe, deinem Vater ist bewusst welche Verantwortung er damit übernimmt ;-)
Wenn DU Mist baust beim Bestellen, muss dein Vater dafür haften.

Grundsätzlich ist es so, dass "Kauf auf Rechnung" nur in Ausnahmefällen akzeptiert wird bei Amazon, also nur bei bestimmten Artikeln, bei bestimmten Preisen und bei entsprechender Bonität des Kunden.
Amazon hat da feste interne Regeln, nach denen die "Risiken" der Bestellungen eingeschätzt werden und danach richtet sich, welche Zahlungsart akzeptiert wird und welche nicht.
Da hat man als Kunde keine Möglichkeit, das direkt zu beeinflussen.

0

Verstehe, vielen Dank jetzt weiß ich Bescheid! :-)

0

Was möchtest Du wissen?