Amazon Bestellung abgelehnt?

5 Antworten

? irgenwie habe ich den eindruck du bist auf einer Fake seite gelandet . Ich bin zeit 20 jahren kunde bei amazon und hatte noch nie probleme und habe rund 5.000 euro Jahresumsatz bei den laufen da ich viel musik höre und dvd kucke.  Wenn es probleme mit der Zahlungsart gibt wird das auch angezeigt.

Amazon wird dir auch nie sagen "es gibt keine negativ einträge" da stimmt was nicht.

kündigen muss du nix einfach nix mehr bestellen fertig.

naja hab die Offizielle Hotline benutzt und 2 von denen haben gesagt, das sie es der Technik Abteilung weitergeben, weil sie keine Ahnung haben warum und ich bin seit Jahren kunde es ging immer

0

Geht es auch über dein Handy nicht?

Gibst du die Internetseite von Amazon immer per Hand neu ein oder verwendest du immer einen gleichen Link?

Vielleicht mal deinen Browserverlauf löschen und Seite wieder neue eingeben und erneut versuchen.

Hatte mal so ein ähnliches Problem auf meinem Handy bei Ebay. Da konnte ich zwar auf die Kaufoption, aber dann ging es plötzlich nicht weiter und es kam immer die Meldung, dass sich der Vorgang nicht abschließen lässt.

das problem liegt leider sowohl als auch vor leider :/ ändert nix

0
@detlef1991

Hat sich die Lieferanschrift seit dem letzten Mal geändert, als es noch gegangen ist? Bzw. wolltest du es an eine andere Adresse als sonst senden lassen?

0

nein es ist die gleiche :/

0
@detlef1991

Dann hat das System eine vorübergehende Sperre erzeugt. Welches eigenständig und sporadisch agiert! Daher können die Mitarbeiter auch nichts negatives bei dir im Konto finden, nachdem es nichts Tatsächliches gibt.

Das kann passieren und ist unabhängig von deiner vergangen, wenn auch ausnahmslosen positiven Zahlungsmoral.

Wenn du wenige Male z.B. die Zahlungsart per A-Gutschein genutzt hast, schaltet das System in der Regel diese Sperre wieder ab!  

0

Was genau wird denn abgelehnt?
Die Zahlungsart vermutlich, oder?
Mit Kreditkarte müsste es funktionieren.

mit ec also lastschrift ging bisher immer auf Kreditkarte hab ich keine Lust

0
@detlef1991

Also es wird nicht deine Bestellung abgelehnt, sondern die Zahlungsart Bankeinzug wird bei dir abgelehnt!
Das kommt häufig vor, normalerweise immer dann, wenn die Bonität (=Kreditwürdigkeit) des Kunden nicht ausreicht für die Zahlungsart Bankeinzug.
In solchen Fällen akzeptiert Amazon nur die Bezahlung per Kreditkarte, möglicherweise auch über Gutschein-Guthaben.

Amazon will sicher sein, dass die ihr Geld tatsächlich bekommen. Bei Zahlungsart Bankeinzug besteht immer das Risiko, dass nicht genug Geld auf dem Konto ist; deshalb wird diese Zahlungsart nicht bei jedem akzeptiert.

Als du dich bei Amazon angemeldet hat und die Amazon-AGB bestätigt hast, hast du zugestimmt, dass Amazon die Zahlungsart auf Kreditkarte einschränken darf.

0
@Rubezahl2000

Hat der Fragesteller nicht erklärt, dass es jahrelang gegangen ist und nun plötzlich nicht mehr?!

0
@Haemiler

Ja und? Irgendeine Ursache wird's schon geben, warum das Amazon Risiko-Management jetzt eine Kreditkarte verlangt...

0
@Rubezahl2000

Rubezahl2000, deshalb muss man nicht gleich ungehalten werden!

Außerdem ist es klar, dass es irgendeine Ursache hat. Somit bring diese Erwähnung den Fragesteller keinen Meter weiter.

Aber deine Kreativität muss ich lobend erwähnen. Deine erfundene "Amazon-Risikomanagement"-Abteilung klingt echt gut.

Und als "Experte" für Amazon, könntest du doch dann dem Fragesteller erklären, dass er alternativ zur Kreditkarte auch per Gutschein bezahlen könnte und nach wenigen Male nutzen dieser Bezahlart, auch die Zahlung per LSV wieder funktionieren wird!

0

naja wie du siehst eben nicht, da das Management, wenn es sich so Überhaupt nennen darf bei so einer Frechheit... am telefon hat jeder auf mein Benutzerkonto geschaut und meinte hören sie ich kann nix Negatives erkennen immer Ppnktlich gezahlt und noch Prime Kunde gebe ich an die Technik weiter also langsam sind die für mich unten durch..

0

@haemiler:
1.)"Ungehalten" ???
2.) Bezweifelst du etwa, dass es bei Amazon ein Risiko-Management gibt? JEDES größere Unternehmen betreibt Risikomanagement!
3.) Kannst du lesen? Dann würdest du sehen, dass ich auf die Alternative, mit Guthaben zu zahlen, deutlich hingewiesen habe, sogar in Fettdruck ;-)

0

Was möchtest Du wissen?