9 Antworten

Na ja. Amalgam enthäkt doch (glaube ich) geringe Mengen Quecksilber. Deshalb lassen sich ja sogar manche Leute ihre alten Amalgamfüllungen entfernen, und durch Porzellan oder Goldfüllungen ersetzen.

Aber nur weil der Zahnarzt gerade in einer Amalgamfüllung herumgebohrt hat, wird das Behandlungszimmer wohl kaum Quecksilberverseucht sein. Immerhin überlebt ja der Zahnarzt und seine Mitarbeiter die permanete "Inkontamination" auch, trotz zweifellos viel längerer und höherer Dosis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Amalgam Dämpfe sind giftig ... für den der die dauerhaft einatmet Aber die beim beschliefen einer amalgam Füllung auftretenden Dämpfe werden vom Sauger aufgesaugt... Abgesehen davon wird heutzutage kein amalgam mehr verwendet und Max alte Füllungen rausbgebohrt Angst besuchst ducdavon nicht zu haben, denn sonst müsste jeder Zahnarzt und jede Zahnarzt helferin ja völlig zugedröhnt sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es soll tatsächlich Menschen geben die leiden an einer Amalgamphobie.

Aber darüber brauchst Du dir keine Gedanken zu machen. Bei der Bohrung wird grundsätzlich zur Kühlung Wasser eingesetzt und es entsteht dabei weder Amalgamdampf noch -staub in solchen Mengen das sie einen Raum verseuchen könnten. Es werden ja auch keine Kilos von dem Material verarbeitet. Was bei der Behandlung übrig bleibt wird abgesaugt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Die einzige Person, die durch Amalgam wirklich gefährdet wird ist der Zahnarzt, der den Dämpfen tatsächlich regelmäßig ausgesetzt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sorry, aber so ganz ernst nehmen kann man dich nicht ... oder???

du legst dir selber amalgamfüllungen, hast aber angst vor amalgamvapour?

dann wären wir alle schon tot, weil der zahnarzt eventuell dem patienten vor mir amalagm gelegt oder entfernt hat ...

dreh hier keine schraube ... und komm runter auf den boden der realität ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also braucht man sich keine Gedanken machen, wenn der ZA dem Patienten vor mir Amalgam ausgebohrt hat ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Da es ein element ist ist es auch überall in der luft. Du wirst davon nicht krank. Da sind die autoabgase auf der straße schlimmer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tödlichst. Der Raum muss 10h lang intensivst belüftet werden, bevor ihn wieder jemand betritt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist jetzt hoffentlich nicht dein Ernst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xyxy12345678
07.02.2017, 13:30

Doch, und diese Antwort bringt mich nicht weiter

0

Was möchtest Du wissen?