Amalgam nun giftig oder nicht?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 4 Abstimmungen

leicht giftig doch nicht gesundheitsgefährdend 50%
nein 50%
ja 0%

6 Antworten

nein

Quecksilber ist giftig, das ist allgemein bekannt.

Amalgam dagegen enthalt zwar Quecksilber, aber dieses ist bei Amalgam fest eingebunden, so dass Amalgam definitiv nicht giftig ist.

Anderes Beispiel:

Chlor ist ein echtes Giftgas.

Natrium ist auch ungesund.

Trotzdem ist die chemische Verbindung dieser beiden Stoffe NaCl ungiftig, denn das ist simples Kochsalz. Und Kochsalz setzt bei normaler Verwendung weder Chlor noch Natrium frei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
leicht giftig doch nicht gesundheitsgefährdend

amalgam ist nicht schädlicher als die weißen füllungen mit ihren ständig freisetzenden acrylaten ...

erwiesen ist: eine (echte) amalgamunverträglichkeit tritt weitaus seltener auf als eine allergie auf die bestandteile weißer füllungen

wäre amalgam so giftig, wie alle tun, dann würden wir schon alle nicht mehr leben ...

natürlich: der quecksilberanteil lässt sich nicht wegdiskutieren ... aber wie gesagt: die inhaltsstoffe weißer füllungen sind auch nicht ohne ...

dennoch ist und bleibt amalgam das füllmittel erster wahl im seitenzahnbereich ... seine vorteile sind ungeschlagen ... jeder seriöse zahnarzt muss das zugeben ...

amalgam leistet einen wesentlichen beitrag zur erhaltung eines sozialen gesundheitswesens

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
leicht giftig doch nicht gesundheitsgefährdend

Amalgam ist leicht giftig

"Im Vergleich zu verschiedenen Kompositen hat Amalgam einen deutlich stärkeren antibakteriellen Effekt, der zudem länger anhält. Zu diesem Ergebnis kommen israelische Wissenschaftler nach Durchführung einer In-vitro-Studie."

Quelle: http://kieferchirurgie-marburg.de/html/amalgam.html

-> zumindest für Streptococcus mutans und Actinomyces viscosus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Einen sagen, darin ist Quecksilber, das ist doch giftig, die anderen sagen: Nein, Quecksilber tut nur etwas in Verbindungen und als Dampf. Heute jedenfalls sind Zahnfüllungen aus Amalgam sehr selten geworden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
nein

....auch wenn dies der Traum der Kunststoffindustrie wäre...... ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Darüber streiten sich auch Experten. Ich habe auch noch Amalganfüllungen und die werde ich auch einfach lassen. Ob das klug ist, kann ich dir vielleicht in 60 Jahren sagen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Caddyshack83
28.05.2016, 11:50

ganz ehrlich, meine hat 15 jahre gehalten und das war die letzte und auch die wollt ich entfernt haben und bereue es. denn mein Zahn ist jetzt hitze und Kälteempfindlich oder ich hab den falschen zahnnarzt erwischt

1

Was möchtest Du wissen?