Am Router oder Modem, dynamische DNS einstellen?

4 Antworten

der W701V ist nicht nur Modem, sondern auch Router, Switch und WLAN-AP und je nachdem wie du den WNDR4500 konfiguriert/angeschlossen hast, besitzt du jetzt 2xNAT (2x"Firewall") vor deiner Webcam, wo du durch mußt von Außen ;)

den W701V kann man leider mit der originalen FW nicht sauber als DSL-Modem verwenden (PPPoE-Path-Through), würde nur gehen, wenn du aus dem W701V eine FB7170 machst ("fritzen"), auch das aktuelle No-IP funktioniert bei den meisten alten W701V nicht mehr, bei einem gefritzen W701V gibt es keine Probleme damit

No-IP funktioniert seit Jahren bei mir tadellos, wenn das dein WNDR nicht kann (außer mit DD-WRT), dann bleibt dir nur die Möglichkeit deinen W701V zu fritzen und den WNDR als AP/Switch zu konfigurieren (oder 2xNAT konfigurieren), Portweiterleitung dann beim W701V für die Cam einrichten

einfach No-IP vorab mal testen, ob dein W701V damit klarkommt, dann kannst ja weiter überlegen was du machst

eventuell kann ja deine Cam selbst No-IP oder andere Anbieter

Das Speedport ist doch DSL-Modem, Router und Wlan Access Point und dieser bekommt auch die IP vom Provider zugeteilt. Also musst du dort auch die IP Einrichtung für DynDNS machen.
Warum ihr da noch einen Netgear Router dran habt, weiss ich nicht, vielleicht nur als Accces Point oder Wlan-Repeater.

18

Den "Router" habe ich nur daran geschlossen, damit ich ein "5 GHz W-LAN" - Netz habe, damit ich ein USB Gerät daran anschließen kann und da das Modem "Speedport W701V" ein etwas älteres Gerät ist, hängt der sich manchmal nach einiger Zeit auf, wenn mehrere Geräte per W-LAN verbunden sind. Über LAN zeigt dieser diese Schwächen nicht mehr, da der "Router" diese Aufgaben übernimmt. Außerdem kann ich im heimischen Netzwerk Daten über den "Netgear Router" schneller übertragen, da dieser mehr als 54 Mbit/s senden/empfangen kann. :)

0

das ist nicht ganz richtig, du brauchst keinen dyndns. dynamische dns dienste legen nur eine feste adresse für die erreichbarkeit auf deine variable ip und damit wird beim aufruf der dyndns adresse immer auf eine korrekte ip weitergeleitet.

solltest du zb einen kabelanschluss haben, ändert sich deine ip nicht, demnach brauchst du auch kein dyndns. du musst nur deine ip kennen.

eintragen beim router brauchst du an sich gesehen auch nichts. die meisten dyndns anbieter haben ein kleines softwaretool, das installierst du und das sendet alle paar minuten die aktuelle ip an den anbieter.

das wichtigste ist, dass du deinem rechner hinter dem router noch eine feste ipv4-netzwerk adresse gibst, sonst weiß der router dann nicht, wohin er die anfrage leiten soll.

18
  • Nein, ich habe keinen Kabelanschluss, nur einen Standard DSL Anschluss der dt. Telekom.

  • ich will aber nicht die ganze Zeit den Rechner am laufen haben! Ich will nur von außerhalb auf die "IP Webcam" zugreifen können! Ohne, dass ein PC laufen muss. Sonst bräuchte ich ja auch solch einen dynamischen DNS Anbieter gar nicht.

  • Wenn ich an dem Router / Modem eine dynamische DNS eingebe, muss ich auch eine Portweiterleitung erteilen, damit von außerhalb darauf zugegriffen werden kann. Nur weiß ich dann nicht, ob diese am Router und/oder am Modem eingegeben werden muss. Deshalb auch die Frage des Themas, wo ich überhaupt diese "dynamische DNS - Daten" eingeben muss.

0

Was möchtest Du wissen?