am nachmittag schlafen, danach noch müder

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo, Das kann daran liegen das du so viel arbeitest.Wenn es möglich ist nehme dir doch vielleicht 1 Woche frei und mache feste Termine wann du schlafen gehst.Vielleicht auch sogar wann du aufstehen willst.Zum Beispiel Du gehst um um 10 schlafen und stellst dir ein Wecker für den nächsten Tag für 9.Dann würdest du 11 Stunden schlafen.Wenn dies zu viel ist kannst du die Zahl immer noch verkleinern.Dann kannst du ja gucken ob es dir besser geht.Ich denke aber eher das es dran liegt das wenn du zum Beispiel 40 Minuten dich am Nachmittag schlafen gelegt hast , das dein Körper sich gerade dran gewöhnt hat das du schläfst und sozusagen runtergefahren worden ist.Und plötzlich wachst du wieder auf. Noch was sein könnte.Beachte aber bitte das du dich auf die folgenden Angaben nicht 100% verlassen darfst weil ich selber davon nicht viel weiß. Meine Mutter hatte/hat was mit der Schilddrüse oder so und früher war sie auch gaanz müde und hat sehr viel geschlafen.Dann hat sie irgendwelche Hormone und Test's gemacht und jetzt geht es ihr viel besser.

das ist ja etwa so, als wenn du dich nachts schlafen legen würdest und dann auch nur 3 stunden schlafen würdest. Ich denke, der Körper hat sich dann schon auf das Schlafen nach 2-3 Stunden richtig eingestellt hat und alle Funktionen sozusagen "runtergefahren" hat.

Am besten ist es bei mir immer, wenn ich mich nur für 30 minuten hinlege

Man soll mittags grundsätzlich nie länger als 20 Minuten schlafen. Ansonsten ist man in der Regel kaputter als vorher. Mir geht es auch so, deshalb lege ich mich mittags nie hin.

Ich weiß es nicht!! wenn ich mittags schlafe kann ich abends immer nicht einschlafen!

Dann schlaf einfach nicht

Was möchtest Du wissen?