Am Junggesellenabschied teilnehmen obwohl man nicht zur Hochzeit eingeladen ist?

7 Antworten

ja, schon öfter, gerade wenn man nicht so eng befreundet ist (Kollegen, Verein) ist das eine nette Geste. Oder wenn die Hochzeit nur im kleinen Rahmen gefeiert wird. Ich würde mir nichts dabei denken.

Das finde ich völlig normal, dass Freunde oder Kollegen zum JGA eingeladen werden, und zur Hochzeitsfeier dann nur sehr gute Freunde und die Familie. Gerade Paare die nicht so viel Geld haben machen das oft so.

Frag nach warum sie dich beim Abschied dabei haben wollen aber nicht bei der Hochzeit.

Finde das Recht unhöflich

Das ist nicht unhöflich sondern eine normale Variante, es ist eine Einladung und die ist nett.

0

Ist dann wohl Geschmackssache.

Würde Nein danke sagen

0

Daran kann ich nichts ungewöhnliches sehen. Das ist sehr oft so dass man den Junggesellenabschied mit Kumpels feiert und zur Hochzeit eben mit der Verwandtschaft. Und da kommen schon genügend Personen zusammen, alles weitere würde bei den meisten wohl den finanziellen Rahmen sprengen.

Was soll daran falsch sein?

Einige sind zum Junggesellenabschied eingeladen, andere zur Hochzeitsfeier oder nur zum Apero oder eben zu allem.

Ich kann dein Problem nicht sehen.

Was möchtest Du wissen?