Am Bordcomputer kommt eine Meldung "Reifendrucksensoren überprüfen". Warum?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Drucksensoren sind vereinfacht elektrische Widerstände, die ihren Widerstandswert in Abhängigkeit vom Druck ändern. Sie haben immer einen messbaren Widerstandswert, also nicht Null und nicht unendlich. Zur Veranschaulichung (die richtigen Werte sind das bestimmt nicht):

bei "Normaldruck" 10kOhm

bei Überdruck 10,3 kOhm

und bei Unterdruck 9,4 kOhm

Wenn der Sensor überhaupt nicht angeschlossen ist oder kein Signal abgibt, dann liegt der von der Elektronik "gemessene" oder empfangene Wert vielleicht bei 40 Bar. Das "glaubt" die Elektronik aber, so wie du, auch nicht und vermutet einen Sensorfehler. Da sich Räder drehen werden die Signale der Sensoren , die im Reifen an der Felge montiert sind, per Funk übertragen. Ich vermute, dass die nicht eingebaut wurden.

Da kann man wohl nur hoffen, dass die alten Felgen nicht schon entsorgt wurden.

Die Drucksensoren sind in den Felgen eingebaut. Die Werte werden mit Transpondertechnik drahtlos an den Wagen gesendet.

Wechselt man die Felgen, so fehlen die Drucksensoren schlicht und ergreifend. Kein Wunder dass das Fahrzeug keine Werte bekommt und den Fahrer drum bittet festzustellen was mit den Sensoren los ist ;)

Vielleicht wurden die Sensoren nicht, oder nicht richtig angeschlossen. Das kannst Du aber nur bei einer Überprüfung feststellen. Wenn Du nicht weißt, wie das geht, wende Dich nochmals an Deinen Reifen-Monteur.

Was möchtest Du wissen?