am billigsten mit Nahrung auskommen

9 Antworten

Es gibt Lebensmittel, die generell sehr viel Nährwert fürs Geld bieten. Dazu gehören:

  • Kohlenhydratbeilagen: Nudeln, Reis, Kartoffeln, Tiefkühl-Kartoffelprodukte (Pommes, Reibekuchen, etc.), Brot.
  • Proteinquellen: Milchprodukte (Milch, Joghurt, Quark, Käse, Sahne), Eier, Wurst/Fleisch, Hülsenfrüchte (Linsen, Bohnen).
  • Fette/Öle: Butter, Butterschmalz (hitzestabiles Fett zum Braten), Pflanzenöle.

Auch einige Fertiggerichte sind durchaus günstig, etwa Tiefkühlpizza im 2er Pack. Vermeiden würde ich unnötige und überteuerte Convenience- und Markenprodukte, wie etwa Kuchenbackmischungen, Maggi Fix für sonstwas, geriebenen Käse, abgepackten Salat. Beim Bäcker gibt es oft reduzierte Ware vom Vortag oder in der letzten Verkaufsstunde und Brot ist vom Preis-/Leistungsverhältnis her deutlich besser als Brötchen. Obst und Gemüse würde ich nur in Maßen kaufen und dann eher nach Saisonware und Sonderangeboten achten, da Obst und Gemüse wenig Nährwert hat für das Geld (besteht fast nur aus Wasser). Statt Getränke zu kaufen kann man Leitungswasser nehmen. Eine gewisse Qualitätsschwelle sollte man allerdings nicht unterschreiten. Also nicht Butter durch Margarine ersetzen, das ist die paar Cent einfach nicht wert.

Wichtig ist einfach, dass man in den Hauptmahlzeiten immer Proteinquellen hat, um satt zu werden. Also anstatt nur Bratkartoffeln würde ich dazu noch Omelett oder Fleisch oder Kräuterquark servieren (alles proteinhaltig). Und auf Nudeln kann ruhig ordentlich Käse drauf.

Kartoffeln sind vergleichsweise teuer, was den Nährwert (Kalorien) betrifft. Am günstigsten ernährt man sich mit trockenen Hülsenfrüchten (Bohnen etc.), Getreide und Fett (Speck, Öl). Also: Bohneneintopf mit Schweinebauch. Salat besorgt man sich aus der Natur (Löwenzahn).

Angebote heißt wirklich das Stichwort.

Bestimmte Dinge kaufe ich nur dann. Vor allem, wenn man sie lagern kann.

  • Kaffee kostet bei Edeka nächste Woche 3,33 (Jacobs)
  • Verzichtet bitte nicht auf Obst und Gemüse. Achtet bei Obst darauf, dass es der Saison entspricht. Es müssen ja nicht gerade Erdbeeren im Februar oder grundsätzlich Erdbeeren sein, da diese teuer sind. Aber nen Apfel oder ne Banane solltet ihr euch schon leisten, vor allem da man so auch die durchaus teuren Süßigkeiten einsparen kann
  • Gemüse lässt sich für viele Dinge in TK-Form einsetzen. Jeder Discounter hat da seine eigene Marke. Man kann so gut eine Gemüsepfanne zaubern und dazu sehr günstig Nudeln, Reis oder Kartoffeln essen. Auch Suppen lassen sich gut damit kochen.
  • Habt ihr die Möglichkeiten Kartoffeln bei einem Bauern in der Nähe zu kaufen? In einem großen Sack kosten sie oft gar nicht so viel. Stellt sie in den Keller, dort ist es kühl und sie halten sich
  • Fisch gibt es ebenfalls TK, ab und an auch den essen. Achtet auf Angebote!
  • Tomatensoße ist super billig gekocht: 1 Paket passierte Tomaten, kostet glaube ich 39 Cent. Etwas Öl in den Topf, Zwiebel, Knobi dazu, dann die Tomaten. Italienische getrocknete Kräuter, Salz, einkochen lassen: fertig. Kostet keinen Euro und ihr werdet alle von satt.
  • Selbstgemachter Kartoffelsalat: entweder Essig-Öl-Dressing, was wirklich fast nix kostet. Oder die günstige Salatcreme-Variante von Aldi oder so mit Naturjoghurt mischen. Würzen, fertig. Nach Geschmack Apfel und/oder gekochtes Ei mit rein
  • Verzichtet auf möglichst viele Fertigprodukte, selber machen ist meist billiger.
  • Wenn ihr die Angebote lest, hangelt euch daran lang und macht euch für die folgende Woche einen Speiseplan. Wenn man weiß, was man essen möchte, kauft man nichts unnützes ein und schmeißt weniger weg.
  • Fruchtjoghurt kann man leicht und lecker selber machen. Einfach etwas TK-Obst antauen, pürieren und in Naturjoghurt rühren. Mit Müsli gegessen bleibt man lange satt.
  • Nicht hungrig und immer mit Einkaufszettel einkaufen, so kauft man ebenfalls nichts unnützes.
  • Hefeteig kann man leicht selber machen und ist nicht teuer (500g Mehl, Trockenhefe, 125 ml Milch, 125 ml Wasser, 50 g Margarine) Dann noch passierte Tomaten, vielleicht Mais (aus der Dose) oder Parika, Champignons, etwas Käse und fertig ist ein Blech Pizza.
  • Schmiert euch unbedingt selber Brot für die Mittagspause, jedes mal etwas beim Bäcker kaufen, geht richtig ins Geld.

bauerntopf

hi leute, ich muss heute kochen, weil besuch kommt..ich muss einen bauerntopf machen, aber mein problem ist, das ich nicht unbedingt ein kochtalent bin..:D also ich habe mir bei chefkoch.de dieses rezept ausgesucht: http://www.chefkoch.de/rezepte/792041182582750/Bauerntopf.html Jetzt steht da ja dieser text: Das Hackfleisch in Olivenöl anbraten und pfeffern und salzen. Die geschälten, in Würfel geschnittenen Kartoffeln dazugeben und für 5 Minuten mit geschlossenem Deckel garen lassen. Dann die Gemüsebrühe dazu geben, zum Kochen bringen und 5 Minuten kochen lassen. also da steht ja nirgendwo dass ich da wasser oder so zugeben muss, aber da muss ja eigentlich eine soße entstehen...also muss ich, wenn die kartoffeln garen, da auch noch wasser rein, oder wann? tut mir leid, ich hab das noch nie gemacht..:D

...zur Frage

Werden Süßkartoffeln wie normale Kartoffeln verwendet?

Ich habe heute aus purer Neugier einen Sack Süßkartoffeln gekauft. Kann man die wie normale Kartoffeln verwenden, als Gratin, als Bratkartoffeln?

...zur Frage

Diät + Krafttraining darf ich mir einmal in der Woche was gönnen?

Hallo,

ich mache jetzt seit ca. 7 Tage eine Diät + Krafttraining. Ich habe damit angefangen weil ich mich nicht wohl fühle, ich bin nicht fett, sondern normal, aber mein bauch hat es ein wenig in sich :)

So sieht im Moment meine Ernährung aus:

Morgens: 300ml Eiweißshake 2 Scheiben Vollkorn-Knäckebrot belegt mit jeweils eine Scheibe Kochschinken

Nachmittags: Normale Mahlzeit, Spinat mit Kartoffeln, oder Fleisch mit Soße etc.

Abends : 300ml Eiweißshake nach dem Traing (auch an Trainingsfreie Tagen) Und 2 scheiben Toast mit Lachsschinken, oder geflügel

was meint Ihr, ist es zu wenig oder zu viel?

...zur Frage

Welche Lobby hat den größten bzw. schlimmsten Einfluss auf unsere Ernährung?

Welche Lebensmittel-Lobby ist die schlimmste? Wer manipuliert uns am meisten?

...zur Frage

Was tun mit Riesen-Zucchini?

Seit dem Tod meiner Mutter bringt Papas beste Freundin mir öfters Gemüse aus ihrem Garten.

Heute hat sie mir 1 Kohlrabi, 1 Sack voll Kartoffeln und 1 Riesen-Zucchini gebracht.

Die Kartoffeln lager ich im Keller, den Kohlrabi mach ich zu einer Soße für Knödel.

Aber was soll ich blos aus dieser Riesen-Zucchini machen? Die ist so lang wie mein Arm und so dick wie mein Oberschenkel. Klar kenn ich Rezepte mit Zucchini, aus allen Richtungen (Vorspeise, Salat, Suppe und Hauptgang). Aber die ist so rießig, die reicht locker für 1 Woche (wenn man mal bedenkt das mein Vater ehh kaum Zucchini ist).

Soll ich einfach ein ganzes Menü aus Zucchini machen (eben alle 4 sachen die oben stehen) oder nur meinen Lieblingsauflauf mit Zucchini und ein Teil davon einfrieren? Oder soll ich die hälfte der Zucchini einfrieren (geht das überhaupt?)

Danke für eure Hilfe

...zur Frage

Was gibt es bei der Tafel und ab wann bekommt man was dort?

Hallo Leute,

derzeit stecke ich in einer echt schlechten finanziellen Situation und habe mich gefragt, wie arm man sogesehen sein muss, um etwas von den Tafeln zu bekommen, die es in so großen Städten wie bei mir gibt. Wenn ich Fixkosten ect im Monat abziehe, bleiben mir ca 30 Euro, die ich für Essen, Trinken, Haushaltsartikel ect ausgeben kann. Mache somit Minus, wenn ich mir die 60 Euro gönne, um über die Runden zu kommen.

Die andere Frage wäre, was man von der Tafel bekommen kann. Eine warme Mahlzeit am Tag? Lebensmittel für Zuhause? Vielleicht kennt sich jemand aus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?