am besten fließt der elektrische strom bei 0°Kelvin (ca.-273,15°Celsius)

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

also 0 kelvin ist der absolute null punkt heißt da ist nichts mehr mit molekularer bewegung...

und wenn keine bewegung mehr ist werden auch keine elektronen mehr in bewegung sein sodass es auch kein elektrische leitfähigkeit mehr geben wird... und zu dem rest ist es ein bissl schwierig... klar ist im winter kalt aba deine empfindungen und die tatsächliche bewegung und damit energie übertragung ist anders... also trotz das für dich eises kälte ist sind die teilchen immernoch schön in bewegung... das heißt wie du schon richtig gesagt hast ist temperatur ein maß der teilchenbewegung...

Also die -273, 15° C ist der Absolutenullpunkt das heißt das bei dieser Temperatur sich nichts mehr bewegt kein Molekül nichts! Diese Temeratur lässt sich jedoch nicht erreichen da man die Flüssichkeit dann auch bewegt und das gibt dan reibungswäreme usw. Das dort der Strom am besten fließt ist richtig einen Stoff der dann den Strom am besten leitet nennnt man Suprleiter. Wärem ist enweder die Bewegung von Molekühlen oder Infrarotstrahlung.

-273,15°Celsius wird wohl der absolute nullpunkt sein, kälter wirds einfach nicht. Das materialien bei dieser Temperatur am besten Leiten glaub ich nicht, der beste bekannt leiter ist zwar ein auf den nullpunkt gekülter supraleiter aber viele materialien leiten auch besser wenn man sie erhitzt

Warum kühlt Feuchtigkeit in Verbindung mit Wind z.B. auf der Haut?

Das ist keine Frage die sich aufs Schwitzen bezieht. Die Frage bezieht sich darauf warum Feuchtigkeit so eine imens kühlende Wirkung hat...auch auf z.B. anderen Materialien.

Wenn eine dünne Schicht Feuchtigketi auf der Haut ist, dann besitzt diese Feuchtigkeit ja die gleiche Temperatur wie die Haut. Wenn jetzt allerdings Wind dazu kommt dann kühlt dieses extrem. Was passiert in dem moment? Dadurch das Feuchtigkeit auf der Haut (oder z.B. auch jeglicher Materialien) ist, ist ja rein Physikalisch nicht die Fläche vergrößert, was ja z.B. eine Physikalische Erklärung wäre (wenn es denn so wäre). Chemisch gesehen passiert ja auch keine tatsächliche Reaktion bei hinzukommenden Wind oder irre ich mich da?

Das nur zur Erklärung das die Frage nicht direkt aufs Schwitzen bezogen ist...ich vermute es hat was mit der Zusammensetzung zu tuen...aber kanns mir nicht genau erklären....

Danke!

...zur Frage

Physik-Abi: Wie würde sich ein Dauermagnet bei 0 Kelvin verhalten?

Hallo allerseits,

ich lese gerade, dass die Grundlage von Dauermagneten in der Bewegung ihrer Elektronen besteht. Verblüffend! Dazu habe ich nun drei Fragen:
(Ich beziehe mich hierauf: http://www.elektronikinfo.de/magnete/magnet.htm)

  1. In dem Artikel steht, ein einzelnes Wasserstoffatom etwa besitze bereits ein Magnetfeld. Aber wie ist es um dessen Stabilität bestellt? Wäre das nicht quantenmechanisch so zu deuten, dass dieses sich gemäß der Aufenthaltswahrscheinlichkeit scheinbar andauernd ändern bzw. die Messung des Feldes die Parameter des Elektrons beeinflusst (welche genau)? Oder weiter quantenmechanisch: Durch die Aufenthaltswahrscheinlichkeit liegt doch keine klassische Bewegung mehr vor??

    Und davon abgeleitet: Wenn sich das Magnetfeld ständig ändert, müsste dann nicht auch eine andauernde Induktion um mehr oder weniger nahegelegene Leiter zu beobachten sein?

  2. Gilt dieser atomeinzelne Magnetismus (?) auch für Heliumatome und andere Stoffe höherer Ordnungszahlen? Oder liege ich hier mit meiner Vermutung richtig, dass etwa bei C die Elektronen ja für gewöhnlich keine gleichartigen Bewegung besitzen und die Magnetfelder teils gegeneinander gerichtet sind?

  3. Meine dritte und spannendste Frage: Bei null Kelvin, so wurde mir zugetragen, stehen die Elektronen des betroffenen Atoms förmlich still. Oder eher stünden, wie ich heute weiterhin im Netz las, da der Temperaturnullpunkt nicht wirklich erreicht werden kann:

    Warum nicht? Wegen der beinhalteten Energie der Elektronen und Protonen (gibt es hierfür einen Oberbegriff)? Oder ist dies quantenphysikalisch betrachtet wiederum eine redundante Untersuchung und gar erneut durch die Unschärferelation zu begründen?
    Oder anders gefragt, kann ein einzelnes Neutron zum Beispiel absolut gefroren werden?

    Doch zurück zu der Theorie: Wenn das Magnetfeld durch die Bewegung der Elektronen entsteht, ist meine Annahme dann korrekt, dass - theoretisch! - ein auf 0 Kelvin abgekühlter Permanentmagnet kein magnetisches Feld mehr besitzen würde? Beziehungsweise ist allgemein überhaupt ein Zusammenhang T → B denkbar?

Über eure Rückmeldungen würde ich mich sehr freuen! :-)

KnorxThieus (♂)

...zur Frage

Warum kommt uns Wind kalt vor?

Wenn man Temperatur dadurch wahrnimmt, dass sich die Atome in der Luft bei wärme mehr bewegen und sich dadurch mehr kinetischer Energie auf unsere Haut 'überträgt', wiso kommt einem dann der Wind kalt vor? Müsste nicht bei Wind noch mehr Bewegungsenergie der 'Luftatome' auf uns übertragen werden und wir dadruch noch mehr Wärme spüren?

...zur Frage

Woran wird die Temperatur im Weltraum festgemacht (speziell auch bezogen auf die Thermossphäre)?

Eigentlich habe ich mehrere Fragen:

Ich habe gerade gelesen, dass in der Thermosphäre die Temperatur 300−1500 °C beträgt, diese sich aber nur nur in der raschen Bewegung der Gasteilchen äußert. Das heißt die wärme nicht spürbar ist, weil die Luftdichte bereits millionenfach geringer als in Bodennähe ist.

Ich dachte immer im Weltraum ist es kalt, nahe dem absoluten Nullpunkt.

Wieso ist es in der Thermossphäre so heiß und warum sinkt die Temperatur dann wieder? Und ab wann tut sie das? Oder ist es doch eigentlich im Weltall heiß, also ich meine jetzt wirklich im interplanetaren Raum?

Und würde ein Mensch trotz der hohen Temperatur in der Thermossphäre erfrieren, weil die Wärme nicht spürbar ist?

...zur Frage

warum gibt es eine höchst mögliche temperatur? laut wikipedia bei ca 10 hoch 32 kelvin

natürlich ist das viel, aber laut meinem verständniss wird höhere temperatur durch stärkere teilchenbewegung verursacht. wieso gibts da ne grenze? und wenn da steht außerhalb schwarzer löcher, warum könnte sie in schwarzen löchern höher sein?

http://de.wikipedia.org/wiki/Gr%C3%B6%C3%9Fenordnung_%28Temperatur%29

...zur Frage

Warum gibt es bei der Temperatur keine Obergrenze?

Hallo,

Bei ca -273,15°C also 0 Kelvin befindet sich ja bekanntlich der absolute Temperaturnullpunkt, da hier innerhalb der Materie keine Teilchenbewegungen stattfinden.. nun, in der Schule im Physikunterricht habe ich gelernt, dass je schneller sich die Teilchen/Atome innerhalb eines Körpers bewegen, dessen innere Energie weiter ansteigt und sich gleichzeitig seine Temperatur erhöht. Was passiert aber, wenn sich die Atome in einem Körper durch seine Erwärmung bereits mit Lichtgeschwindigkeit bewegen? Wie kann sich dieser dann noch erwärmen? Die Lichtgeschwindigkeit wird in der Physik ja als Geschwindigkeitsmaximum anerkannt.

Mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?