am 3 tag nach schlaganfall chef kontaktiert,fristlose kündigung in probezeit +1 monatslohn vertragsstrafe+offene 211 überstunden nicht gezahlt?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Geh zum Arbeitsgericht. Das darf so nicht einfach mal entschieden werden und die Überstunden stehen dir zu. Das ist bei Gericht gleich durch, Beantrage Gerichtskosten Beihilfe und nimm dir einen Anwalt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gegen die Kündigung kannst du nichts machen. Nun kommt es drauf an was in deinem Arbeitsvertrag steht. Es gibt Vertragsstrafen, die rechtens sind. Zum Beispiel wenn für den neuen Mitarbeiter neuer Arbeitsplatz eingerichtet wird oder spezielle Schutzkleidung gekauft werden muss oder Einstiegseminare bezahlt werden. Dann kann der AG in den Vertrag schreiben, dass es eine Vertragsstrafe gibt, wenn der AN sich vertragswidrig verhält und den gekündigt wird. Für deinen AG bist du einfach der Arbeit unentschuldigt ferngeblieben. Also schau in deinen Arbeitsvertrag nach, was da drin steht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zu einem Fachanwalt für Arbeitsrecht.
Gegen die Kündigung wird er nichts unternehmen können, beim Geld wäre ich mir nicht so sicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegen die Kündigung kannst nix machen, es ist nicht Sache des AG das Du Guthaben auf dem Handy hast...

Und es klingt etwas unglaubwürdig - da man sicher vom KH aus auch anders telefonieren kann - sei es Familie oder Chef.

Zur Vertragsstrafe kann ich nix sagen - kommt auf den Vertrag an...

Die Überstunden ( 211 in 8 Wochen ??) Muss der Chef natürlich voll versteuert zahlen, sofern Du beweisen kannst, das Du sie geleistet hast...

...was nicht immer leicht ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marcx1981
22.01.2016, 05:07

Kündigung ist klar da geht nix .im vertrag steht 1 monatslon wenn aber in der frist vorzeitig vor ende eines monats nur die hälfte.und da hat er ja alles behalten.uberstunden wurden auf durchschreib papier notiert und festgehalten

es wurde vom amt gefördert mit stundensatz von 125 std mon. bekommt  der chef da nicht noch probleme

0

Weswegen will er denn bei Kündigung durch ihn eine Vertragsstrafe haben? Was steht dazu wörtlich im Vertrag? Geleistete Arbeit muss bezahlt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest besser einen Anwalt mit Deinen Problemen beauftragen. Den wirst Du so oder so brauchen. Je länger Du damit wartest und hier herum palaverst, desto größer werden Deine Probleme.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?