Am 22 märz feier im mehrfamilienhaus bis 4 uhr morgens rechtens?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

"Ab 22 Uhr beginnt die Nachtruhe Dulden die Anwohner eine längere Feier, dann kann sich der Gastgeber über die Toleranz der anderen freuen. Sonst müsste er sein Fest in Wohngebieten schlagartig um 22 Uhr nach innen verlegen, für einen gedämpften Geräuschpegel sorgen und die Musik deutlich leiser drehen. Ulrich Ropertz rät: „Natürlich kann man auch auf seinem Balkon sitzen bleiben. Aber dann muss man den Mund halten oder nur ganz gedämpft weiterreden. Wer schon um 17 Uhr angefangen hat, werde mit der Zeit lautstärker, so die Erfahrung des Mietrechtsexperten. Wird die Nachtruhe nicht beachtet, kann das Ärger mit der Polizei geben. Nächtliche Ruhestörung und übermäßiger Lärm ab 22 Uhr kann als Ordnungswidrigkeit bestraft werden. Die möglichen Folgen: Die Polizei verplombt die Musikanlage, nimmt sie mit oder verhängt ein Bußgeld."

http://www.haus.de/lbs-aktuell/recht-steuern/auf-gute-nachbarschaft-feiern-nur-bis-22-uhr.htm

Ab 22 Uhr sollte Zimmerlautstärke sein, das einmal im Jahr erlaubte Feiern ist ein Märchen! Wenn es zu extrem wird, ruf die Polizei, besonders, da sie Dir gegenüber nicht sehr freundlich war.

Ich will ihr nix böses,nur die Art wie sie es mir sagte passt mir nicht also so als sei ich ein hampelmann !!!

0

Sie können generell bei Ruhestörung die Polizei rufen und insbesondere dann, wenn nach 22.00 Uhr noch Lärm verursacht wird. Es gibt da keine Ausnahmen!

drück mal einen auge zu. einmal im jahr sollte sie doch feiern dürfen. eine kleine Notiz an eure aushang, und die Sache ist erledigt.

Das ist Quatsch.....Erstmal muss sie niemandem um Erlaubnis fragen wenn sie feiert. Das die Party bis 4 geht muss auch keinen interessieren. Allerdings haben wir immernoch die 22 Uhr Grenze, vonwegen Zimmerlautstärke, etc. Wenn sie sich daran nicht hält, kann jeder der sich belästigt fühlt die Polizei rufen, die diese Lautstärke duchsetzt. Ob man davon gebrauch macht muss jeder für sich selbst entscheiden!

Nein das Recht hat sie nicht. Es ist um 22 Uhr Zimmerlautstärke. Außerdem muss sie die anderen Nachbarn auch fragen. Sage ihr freundlich das du das nicht willst da sie seht unfreundlich gefragt habe. Frage auch die Nachbarn zu deren Meinung. Wenn sie nach 22 Uhr noch laut ist hole die Polizei.

Ich weiß es nicht genau, aber man darf schon feiern. Nur hat man trotzdem nicht das Recht bis 4 Morgens so laut zu sein wie man will. Wenn jemand so laut ist und man die Polizei holt, spielt es keine Rolle ob es einmal im Jahr ist. Das wir die Frau schon merken. Wenn sie nach dem ersten Besuch der Polizei nicht leiser wird kann es beim zweiten Mal schnell der Fall sein, dass die Musikanlage mitgenommen wird. Wenn die Frau so frech war gönne ich es ihr.

Man hat kein Recht auf "eine Feier im Jahr". Das ist so ein unausrottbarer Irrglaube. Google das mal und wenn du sie noch mal triffst (vorher), dann sag ihr, dass für dich bis 1.00 Uhr ok ist, danach aber Zimmerlautstärke erwartet wird. Im Grunde kann jeder Bewohner des Hauses, wenn er sich gestört fühlt, ab 22.00 Uhr die Polizei rufen wegen Ruhestörung.

Kanns abends wenns dir zu laut ist (nach 22 uhr) die polizei rufen, wenn du ihre party "zerstören" willst

Was möchtest Du wissen?