Alzheimer und Hausübergabe?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

In Deutschland kann eine Schenkung 10 Jahre lang rückgängig gemacht werden, auch von erben. Doch das ist im Grunde für dich wohl irrelevant. Mal abgesehen davon, das die Schenkung wegen möglichen Alzheimer angefochten werden könnte, wird man mitunter an dich als verwandten herantreten, wenn es um die Mitfinanzierung der Pflege in einem Heim geht und sei es nur weil die Sozial Kasse nicht Sämtliche Kosten übernimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frist beträgt 10 Jahre. Bevor Dein Vater Geld aus dem sozialen Topf erhält werden auch die Kinder an den Kosten beteiligt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Deutschland muss das Haus 10 Jahre überschrieben sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube 10 Jahre; soweit es sich nicht geändert hat, erkundige Dich beim Sozialamt! Ist in Deutschland so!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dürfte bei Euch in Österreich nicht anders sein als bei uns Piefkes: zieh einen Notar hinzu. Der kann bewerten, ob eine Übertragung wasserdicht und bestandskräftig wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?