Altsheimer vorbeugung?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

auf jeden Fall sind 2 Dinge wichtig:

1. körperliche Gesundheit, d.h. ernähre dich gesund, verzichte (weitestgehend) auf Alkohol, Zigaretten und ähnliche zerstörerische Substanzen, treibe regelmäßig Sport...

2. geistige/seelische Gesundheit, d.h. pflege enge Freundschaften, unternimm möglichst viele verschiedene Dinge, mach Sudokus/Rätsel etc

und so weiter und so fort ;-)

die Liste ließe sich noch endlos fortsetzen, aber das wesentlichste ist, dass du auf dich achtest und auf Dinge verzichtest, die dir schaden

(obwohl das Risiko auch dann nicht vollständig verschwindet, aber es lässt sich deutlich verringern)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf alle Fälle kann die Angst vor Demenz schon eine große Rolle spielen. Auch wenn es völlig normal ist ab und an etwas zu vergessen, gibt es Menschen die eine Demenz vermuten. Diese Angst, durch die Stresshormone ausgeschüttet werden, schränkt das Denken ein und erhöht Selbstzweifel. Komisch das bei der 83 jährigen Dame, die ich seit 3 Jahren mehrmals in der Woche betreue, damals eine Demenzdiagnose gestellt wurde, jetzt keinerlei Anzeichen mehr auf eine Demenzform hindeuten und sie volle Punktzahl beim sogenannten Mini Mental Status Test hat. Meine Vermutung ist das ein sogenannter Noncebo-Effekt (die zu Krankheit führende Überzeugung Krank zu sein oder zu werden) Demenzanzeichen auslösen kann. Unser Gehirn wird gerade mal zwischen 10-30% genutzt. Es ist genug Platz um neue Synapsen (Verbindungen der Neuronen) zu schaffen, also brauchst du dir keine Sorgen zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich gibt es dagegen kein Mittel. Mann kann nur vorbeugen indem man fit bleibt, viel Wasser trinkt und sein Gehirn fordert.

Die Angst ist berechtigt. Der Mensch wird immer älter und da kommt bei vielen irgendwann die Alters - Demenz. Allerdings sollte man nie zu lange sich über solche Sachen Gedanken machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man sagt, Aluminium würde eine Rolle spielen.... also meide Aluminium und Dinge wie Medikamente, welche Aluminium enthalten. (z.B. einige Magensäure-binder...)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt zwar Vermutungen über Faktoren die Alzheimer auslösen oder wahrscheinlicher machen können aber damit wirst du es nicht verhindern können. Aber die meisten Leute kriegen Alzheimer ja wirklich erst im höheren Alter und ich denke, in 50 Jahren wird es ein Heilmittel geben. Wenn man den medizinischen Fortschritt bedenkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gundulagaukel
06.03.2016, 20:14

Auf den Vortschritt der Medezin würde ich mich nicht verlassen.

0

1. Wenn du das länger und in Bezug auf mehrere Krankheiten hast, solltest du etwas dagegen tun. So fangen Hypochonderkarrieren an - und das willst du ganz gewiss nicht.

2. Du solltest, wenn die die 50 überschritten hast, viel Sport machen, dich gesund ernähren und dich mit vielen verschiedenen Dingen beschäftigen. Lesen hilft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Les mal das Buch "Die Alzheimer Lüge" von Dr. Med. Michael Nehls

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gundulagaukel
06.03.2016, 20:11

Danke für die Empfehlung.

0

Haste mal wieder Langeweile ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?