Altgriechisch Vokale

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich weiß, wo das Problem liegt! Bist du mit deinem Smartphone online? Auf dem Smartphone werden diejenigen altgriechischen Buchstaben, die "Extras" haben, nicht angezeigt. Ich habe noch keinen Weg gefunden, wie ich das auf meinem Smartphone hinbekomme.... hat was mit dem Unicode-Satz zu tun, und welche Zeichen in der installierten Schriftart realisiert sind. Ich sehe aufm Handy immer ein Rechteck, wenn sowas passiert.

(Nicht alle!) Vokale im Griechischen haben "Extras" dran, z.B. Akzente (wie franz. éèê), die bei unserer Aussprache die Betonung anzeigen. Jeder Vokal am Anfang eines Wortes (wie bei alpha) hat ein anderes "Extra" dran, das klarmacht, ob der Vokal a oder ha ausgesprochen wird (sog. Spiritus), da die Griechen kein h haben (ein anderer Buchstabe dagegen sieht aus wie ein H, aber ist ausgesprochen ein langes E oder Ä), die Wörter aber mit oder ohne h anfangen können (z.B. Alpha, Helena, Achilleus, Hektor -> griechisch ohne Extras: Αλφα, Ελενη, Αχιλλευς, Εκτω�?, mit Extras: Ἄλφα, Ἡλένη, Ἀχίλλευς, �?κτω�?).

Öffne GF mal mit dem Computer, dann dürftest du Buchstaben auch sehen ;)

Im Gegensatz zum Alt-Hebräischen werden Vokale im Alt-Griechischen grundsätzlich immer geschrieben.

Es gibt einige Besonderheiten, zB wenn ein Wort mit h beginnt, wird stattdessen nur ein Bogen über den folgenden Vokal gemacht - der Bogen ist rechts offen. Fängt das Wort mit Vokal an, wird über den Vokal auch ein Bogen gemacht, nur dass der Bogen diesmal links offen ist.

Dann gibt es noch die Fälle, dass im Griechischen zwei Buchstaben stehen und im Deutschen nur einer: ou ist einfach das u. Andersrum steht ein einziger griechischer Buchstabe für mehrere im Deutschen: th, ks, rh, ph, ch, ps sind nur ein einziges Zeichen.

Schließlich gibt es noch mehrere Vokale, die ähnlich sind, z.B. gibt es zwei verschiedene e und zwei o.

Und es gibt einige Buchstaben gar nicht: kein f (nur als ph), kein w (nur in einer älteren Schreibweise, wo es dann wie ein F aussieht), kein h (außer am Anfang).

Falls du noch mehr wissen willst, melde dich einfach.

Das Alpha am Anfang ist doch da (Großbuchstabe, deshalb siehts anders aus als das alpha am Ende) ;) der Buchstabe hier φ -phi- vereint das p und das h der Transkription (kurz: φ=ph). Es fehlt also demnach kein einziger Buchstabe ;) Du solltest zunächst einmal die Schrift erlernen.

Hallo

Auf die Frage, wann im Altgriechischen Vokale stehen, kann man so direkt keine Antwort geben.

Alpha ist im Griechischen Αλφα, warum lässt du das Alpha am Anfang des Wortes?

im Griechischen gibt es sieben Vokale:

Αα: Alpha (kurzes a)
Εε: Epsilon (offenes e wie in Ende)
Ιι: Iota (i)
Οο: Omikron (offenes o, wie in offen ^^)
Ηη: Eta (Langes e, wie in Esel)
Υυ: Ypsilon (ü)
Ωω: Omega (langes o, wie in Ofen)

Zu beachten sind auch die Doppelvokale, sogenannte Diphthonge. Beispiel:

ου ist im Deutschen u


beginnt ein Wort mit einem Vokal, so trägt es immer einen sogenannten Spiritus. Zu unterscheiden sind folgende Spiritus:

  • Spiritus asper: Dieser Spiritus sieht aus wie ein kleines c. Da die Griechen keinen Laut für das h kennen, schreiben sie - sofern ein Wort mit dem Hauchlaut beginnt - einen Spiritus Asper auf den Vokal.
  • Spiritus lenis: Dieser Spiritus sieht aus wie ein umgedrehtes c und steht, wenn ein vokalisch anlautendes Wort NICHT mit einem Hauchlaut beginnt.

Die Spiritus stehen bei Minuskeln auf dem Vokal, bei Majuskeln davor. Der Akzent (dazu komme ich gleich) steht hinter oder auf dem Spiritus. Bei Diphthongen steht der Spiritus auf dem zweiten beider Vokale.


Außerdem gibt es noch drei Akzente. Damals sprachen die Griechen musikalisch, in der erasmischen Aussprache sind Akzente nur noch Betonungszeichen. Im Griechischen gibt es folgende Akzente:

  • Akut: Sieht aus wie ein nach rechts gekippter Strich auf dem Vokal, z.B. ά.
  • Gravis: Ist wie der Akut, nur anders herum. Steht nur, sofern das Wort auf der letzten Silbe betont ist UND ein Wort folgt.
  • Zirkumflex: Sieht aus wie eine geschwungene Linie über dem Vokal. Dieser Akzent steht zum Beispiel, wenn das Wort auf der vorletzten Silbe betont ist (diese Silbe muss lang sein) und die letzte Silbe kurz ist.

Als lange Vokale gelten alle Diphthonge (gibt Ausnahmen), Eta und Omega. Auch Ypsilon ist lang. Akzente stehen nur auf Vokalen, auf die Akzentregeln gehe ich hier nicht weiter ein. Treffen Akzent und Spiritus zusammen, so stehen Akut bzw. Gravis hinter, der Zirkumflex aber auf dem Spiritus.


Viel Spaß mit Altgriechisch! Mir bereitet diese Sprache viel Freude.

Ich weiß wie phi aussieht aber ein Aplha ist nicht vorhanden nur Lambda Phi Alpha... Ich verstehs nicht...

In Wikipedia steht altgriechisch : ἄλφα heutiges Griechisch: ἄ'Aλφα Überzeuge dich selbst. Und ich meine ja altgriechisch! Warum lies man es früher weg und heutzutage nicht. Allgemein habe ich keinen altgriechischen Vokal im Internet gefunden, sie wurden alle weggelassen. Beim Neugriechischen nicht. Zufall!? Gewiss nicht, folglich muss irgendeine Regel vorhanden sein. Nur welche? Wie gesagt schaue auf Wikipedias Eintrag zu Alpha...

Wie gesagt, öffne wikipedia mal mit dem PC statt mit dem Smartphone und sage uns dann, ob du immer noch keine Vokale siehst ;)

0

Der erste Buchstabe ist doch ein Lambda.

Nein. Der erste Buchstabe ist ein alpha. Der zweite ist Lambda (λ). Schau dir doch nochmal das altgriechische Alphabet an.

0
@Westwind95

Aber vor dem Lambda (λ) steht doch gar nichts, schau mal bei Wikipedia, vor Lambda ist nichts!?!

0

Führwahr, ich bin mit meinem Smartphine online, dann liegt es wohl daran.

Was möchtest Du wissen?