Altes Kaninchen vergesellschaften?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Toll, dass dein Kaninchen schon so ein stolzes Alter hat. Wie würde er denn integriert? Erstmal ruhig im Nachbarkäfig mit eventuell der Möglichkeit ihn zum Beispiel bis zu seinem Lebensende mit nur einem einzelnen Partner zusammen zu halten wenn der Stress zu groß wird? Hatte aus einer Gruppe von 5 ein "übriges" altes Meerschweinchen, welches ich mit drei Babys vergesellschaften konnte. Sie hatte noch ein schönes dreiviertel Jahr und war sogar Chefin ihrer neuen Gruppe. Oder ginge es vielleicht nur ein Häschen aus der neuen Gruppe "auszuleihen"? Ich würde es davon abhängig machen welche Möglichkeiten sich im einzelnen so bieten, wie die Leute sind wo er hin kommt und davon was dein Bauchgefühl sagt.

LG

Also er würde zu dem Freund von meiner Schwester kommen. Bzw zu seiner Mutter :) Sie hat schon länger Kaninchen und die sind jetzt auch nicht sooo Jung, sondern ganz normal halt. Er würde dann erstmal so 10 Minuten in der Transportbox bleiben, damit die sich so kennenlernen und dann da in den Stall und wenn er sich sicher fühlt mit den anderen zusammen.. Problem ist nur, dass meine Eltern dass auf jeden Fall machen wollen, bevor wir in den Urlaub fahren, sprich am Freitag.. Dann haben wir natürlich nicht die Möglichkeit ihn zurück zu holen zwei Wochen lang.. Aber sonst kann er ja auch da alleine bleiben :) Danke sehr für deine hilfreiche Antwort, ich denke ich versuche es auf jeden Fall!! :)

0
@AlvSolLur

Nein das ist falsch. Lies doch bitte meinen Link wenstens mal durch: http://diebrain.de/k-vergesellschaftung.html Wenn du das Kaninchen in der Box lässt zum "beschnuppern" dann werden die sich garantiert nicht vertragen und es kommt zu ernsthaften Kämpfen. Lies das bevor du die Kaninchen vergesellschaftest, sonst kann das wirklich bös´ausgehen °~°

0
@Sesshomarux33

Zuerst zusammensetzen, schon klar. Eine Trennung ist aber nötig bevor das alte Häschen einen Herzinfarkt bekommt!

0

Ich bin überzeugt, der wird da noch mal richtig aufleben und noch eine Zeit sein Leben genießen...

ich hab mal einen Meerschweinchen-Opa zu meinen dazu getan, der wurde wieder richtig fit.... Kaninchen ist evtl. etwas schwieriger, da die sich etwas weniger gut vertragen, aber versuch es. Vielleicht kann er wenigstens in der Nähe der anderen leben, wenn es gar nicht klappt, also in einem eigenen "Abteil", vielleicht mit einem anderen zusammen...

Ich an deiner Stelle würde dahin gehen und dein Söckchen mitnehmen. Klar, Kaninchen werden ca. 10 sagt man immer, sie können aber auch älter werden. Weiß ich durch eigene Erfahrung. Und jetzt zu denken: "der stirbt eh bald" ist falsch.

Nehm in dort mit hin und setzte ihn einfach dazu. Schau wie er und die anderen reagieren. Wenn sie sich verstehen dann lebt er dort bei anderen Kaninchen besser.

Nur wenn sie sich wirklich jagen und beißen und du glaubst es ist zu viel für deinen alten hasen, dann lass ihn lieber alleine. Nicht das es zu viel Stress für ihn wird.

Aber ich denke auch, er könnte vergesellschaftet werden, liegt ganz na ihm und den anderen Kaninchen. ;-)

Vielleicht kennst du einen Tierarzt der bei dem Zusammentreffen ein Auge auf dein Söckchen werfen kann um im richtigen Moment "Stopp, das ist mehr als nur Machtkämpfe" oder "Das wird zu viel Stress für ihn" sagen kann.

Wenn sie ihn einfach dazu setzt, wird er sicher gejagt und gebissen ;)

1

Kaninchen müssen richtig vergesellschaftet werden sie "einfach dazu setzen" ist leider ein gern wiederholter Fehler... Kaninchen beißen, jagen, reißen sich Fell raus, rammeln und ziehen sich blutige Wunden zu bei einer Vergesellschaftung das ist völlig normal aber kein Grund es alleine zu halten. Es gibt kein Kaninchen was alleine bleiben möchte: http://diebrain.de/k-vergesellschaftung.html

1

Kann man Hund und Kaninchen zusammen halten?

Wir stehen vor der Entscheidung ein Hund anzuschaffen, der wäre dann aber schon 2-4 Jahre alt. Wir haben ein kleinen Garten und normalerweise darf das Kaninchen hin und wieder frei im Garten rum laufen. Gibt es eine Möglichkeit beide gleichzeitig im Garten zu halten? Oder hat wer eine Idee wie man das Kaninchen günstig abzäunen/schützen kann so das es nicht angegriffen werden kann vom Hund? Der Hund hat zwar ein schwachen Jagdtrieb aber irgendwo besteht ja immer ein Risiko. Vielleicht weis jemand eine Lösung oder Rat. 

Lg LEDfreak :)

Kleiner Nachtrag: da viele sagten das Kaninchen keine Einzelgänger sind wollt ich eben hinzufügen das wir bis jetzt immer 2 Kaninchen hatten aber da wir bald keine mehr wollen muss das letzte eben allein bleiben aber es hat ein großen Stall in einem Schuppen und viel Freilauf auch durch den Garten. :)

21 Okt 2015 

Wir haben uns inzwischen gegen ein Hund entschieden und uns ein "Leih" Kaninchen besorgt da die kein weiteres haben wollten aber eins vorüber gehend abgeben ( die haben 5). Wenn dann da ältere Kaninchen stirbt geben wir das andere wieder zurück. Danke für eure ganzen Tipps auch wenn viele etwas sehr dramatisch wahren was auch vielleicht nicht so schlecht war da ich denke das es unserm Kaninchen so am besten geht :).

Bevor irgendwer jetzt schreibt das , dass Kaninchen hin und her zu schicken auch wieder nicht in Ordnung sei , hab ich mich diesmal gründlich vorher informiert und solang das Kaninchen nicht allein ist und sich mit seinem "Partner" gut versteht ist alles gut. 

...zur Frage

Kkaninchen durch den Winter bringen?

Guten Tag

Wir mussten unser Kaninchengehege verlegen bzw ein neues kaufen weil das alte kaputt ging und der Boden im alten Gehege eingesakt ist .

nun wohnen meine Kaninchen an einem anderen Platz unseres Gartens und dieser Platz ist relativ nah an einem Fluss und darum ist es dort abends kühler als an ihrem alten Platz .

Mein Vater denkt dass die Kaninchen den Winter dort nicht schaffen weil es dort kühler ist da es näje am Fluss ist sie haben früher einen ziemlich großen Stall für 5 Kaninchen gehabt aber leben jetzt in einem kleinen Stall für zwei Kaninchen aber sie haben genügend Auslauf bzw das Gehege ist groß genug .

nun stellt sich die Frage ob sie wirklich den Winter dort nicht verbringen können ich habe den Stall voll mit Heu und Stroh befüllt.

den alten Stall haben sie kaum benutzt denn sie lebten sozusagen unter dem Stall weil sie immer sich unter dem Stall eine Art unterschlupg gebaut/ gegraben haben wo sie drin liegen konnten im Winter sowohl auch im Sommer nur wenn es geregnet hat und sich der unterschlupf mit Wasser gefüllt hat sind sie in den Stall gegangen im neuen Gehege machen sie das nun nicht mehr sie graben keine unterschlüpfe mehr wo sie reingehen können unter der Erde und deshalb denkt mein Vater dass sie den Winter nicht überleben könnten da es doch zu kalt .

Habe einen normalen holz Stall von trixi.

Ein langer Text Entschuldigung dennoch möchte ich wissen ob ich eventuell den Platz verlegen sollte an einen besseren Ort, den Stall mit Styropor und holz auskleiden soll oder habt ihr andere ideen? Vlt könnte man auch um den Zaun des geheges so planen dran machen das kein Regen rein regnet oder Schnee auch nicht

...zur Frage

Kaninchen bewegt sich nicht mehr so viel wie sonst, frisst aber noch,was tun?

mein 4 Jahre altes Zwergkaninchen ist eigentlich sehr aufgeweckt, fit, lebt mit meinem anderen Kaninchen zusammen, und kommt immer sobald man in den Stall geht. Sie hüpft einfach so auf den Schoß, frisst aus der Hand, lebt in einem großen sauberen Gehege draußen.

Jetzt aber liegt sie nur noch in einer Ecke, „rollt“ sich, weil sie sich nicht bewegen (kann?). Sie macht fast garnix mehr :( meine eltern wollen nicht zum Tierarzt gehen...was soll ich machen? Bitte schnelle antwort

...zur Frage

Altes Kaninchen und junges Kaninchen vergesellschaften?

Hallo. Ich habe 1 weibliches Kaninchen das schon seid es bei uns ist in "Einzelhaft lebt". Es gehört meiner schwester. Ich bin erst vor ein paar Wochen hier eingezogen und hab ein 11 Monate altes Kaninchenbaby (Rammler, wird diese woche kastriert) . Ich habe mit überlegt ob es nicht villeicht klappt das 3 Jahre alte Kaninchenweibchen von meiner Schwester mit meinem zu Vergesellschaften (erst 6 wochen nach der Kastration also wenn er 17 Wochen alt ist). Was sagt ihr dazu? Meine Mutter will nämlich nicht noch ein kaninchen das auch 3 jahre alt ist dazu hohlen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?