Altes Haus, Tapete löst sich, schimmel?! Rechte als Mieter?

3 Antworten

HuHu zurück,Schimmel ist immer gefàhrlich und das sollte umgehend behoben werden!Ich vermute das das Dach undicht ist und das es eine.kostenaufwändige Angelegenheit wird.Mann kann einen Bausachverständigen oder einen Schimmelexperten beauftragen der macht eine Messung der Belastung durch Schimmelsporen,das kann über tausend Euro kosten da das Haus viele.Räume hat.Es gibt die kleine Lösung sich von einem Labor die Testgeräte zu bestellen,ein Gerät was über eine bestimmte Zeit Luft ansaugt,und selber dann.zu messen und dann den Filter und Gerät zurücksenden.Das kann aber nicht genau gemessen werden.Schimmel ist ein Grund die Miete zu mindern und bei dem was Du schilderst sind 50% angemessen.Das sich die Tapete ablöst ist ein Zeichen das dauerfeuchte in den Wänden ist und das kommt nicht von normaler Luftfeuchtigkeit oder nicht lüften da liegen die Ursachen woanders,und das kann nicht mal schnell.behoben werden.Ich empfehle euch ganz schnell eine andere Wohnung zu suchen bevor ihr ernsthaft krank werdet!Ein Labor das solche Tests anbiete findet ihr im Internet auch Schimmelsachverständige.Solche einfachen Tests kosten um 300 Euro,aber ihr seht das Schimmel.da ist also könnt ihr das Geld sparen,ihr erfahrt dann noch die Namen der Pilze die euch krank machen,wem nützt es was!Der Wasserhahn braucht ne neue Dichtung,die gibts für ein.paar cent im Baumarkt.Hoffe ich konnte euch helfen gruss andie.

Du kannst die Raumluft auf Sporen analysieren lassen. Kostet ca. 30 € und dauert etwa 2 Wochen. Da erfährst du um welchen Schimmel es sich handelt und was er auslösen kann. Schau bei ebay unter "Schimmeltest" nach.

Ganz schnell eine ander Wohnung suchen... Wenn nahezu alle Mieter Schimmelbefall in der Wohnung zu beklagen haben, dann solltet ihr gemeinsam ein Schreiben aufsetzen und den Vermieter aufordern, dass er den Schimmel zu beseitigen hat..Gebt ihm eine Frist und wenn er nicht regiert, dann würde ich die Miete entsprechend kürzen ev. einen Mieterverein hinzuziehen. Da ich das Problem aus meinem Umfeld kenne, kann ich wirklich nur raten, so schnell wie möglich eine andere Wohnung zu suchen. Das ist sehr gesundheitsschädlich!

http://www.schimmel-in-der-wohnung.com/schimmel-in-mietwohnung/

lg

Schimmel unter alter Tapete - Fungizid in Farbe mischen?

Hallo,

wir lassen gerade die Wohnung, in die wir neu einziehen wollen, renovieren. In der Wohnung waren mehrere Tapeten- und Farbschichten übereinander. Im Esszimmer hat sich beim Ablösen der Tapete an der Außenwand an mehreren Stellen eine leichte schwärzliche Verfärbung gezeigt - der Maler meint: möglicherweise Schimmel, da die Wand nicht atmen konnte. Er hat die Stellen neu verputzt. Beim Streichen will er nun ein Fungizid (mit Chlor) in die Farbe mischen. Ist das gesundheitlich bedenklich? Ich bin zur Zeit schwanger. Gibt es Alternativen?

Danke!

...zur Frage

Braune Flecken auf der Tapete! Ist das Schimmel? Wasserschaden? (Siehe angehängtes Foto)

Ich habe, nach dem ich ein paar Zeitungsausschnitte die dort hingen, entfernt habe, folgende Situation wieder gefunden (wie auf dem Foto). Ich habe nie geraucht. Was kann das nur sein? Kommt das von der Druckerschwärze, obwohl dieses Bild auch an anderen Stellen auftritt (wenn auch in dezenterer Form) wo nie etwas hing. Handelt es sich um Wasser/Feuchtigkeit? Oder gar um Schimmel? Vielen Dank für eure Hilfe

...zur Frage

Was kann mache ich gegen den Schimmelgeruch?

folgende Problematik:

Zimmer war feucht. Tapete hat geschimmelt. Heute habe ich die schimmlige Tapete enfernt (Nicht komplett, nur die befallenen Stellen). Ein Teil des Schimmels ist auch auf die Rückwand meines Kleiderschranks übergetreten. Diesen habe ich mit warmen Wasser und Spüli entfernt. Habe die befallene Tapete und alles schimmlige entsorgt. Leider bekomme ich den Schimmel-Geruch nicht aus dem Zimmer. Habe einen Luftentfeuchter der auf voller Power läuft. Saugt den Rest Feuchtigkeit aus der Wand. Habe schon 2 mal gelüftet. Es riecht trotzdem schimmlig.

Was kann ich gegen den Schimmelgeruch machen?

Vielleicht erst mal den Luftentfeuchter über Nacht laufen lassen und morgen noch mal Lüften?

Oder die Rückwand des Kleiderschranks (Sperrholz) noch mal mit speziellem Schimmel-Entferner behandeln?

Der gesamte Schimmel ist weg, dennoch riecht es noch stark.

Was kann man da machen?

...zur Frage

Grüner Schimmel auf Tapete

Hallo Leute,

mir ist heute ein relativ großer Schimmelfleck auf meiner Tapete aufgefallen. Das ganze kann nicht länger als 2 Tage dort sein, da es mir sonst aufgefallen währe.

Es befindet sich im innenraum in einer Ecke, da ca 50cm von einem Fenster entfernt ist. Genau über dem Raum befindet sich ein relativ offener Balkon. Nun kommt das jetzt vom falschen lüften oder ist am Balkon etwas undicht und das drückt mir Feuchtigkeit in die Wohnung? Und wie bekomme ich das weg?

...zur Frage

Feuchtigkeit in der Wand messen: Wie viel % sind Normalwerte?

Hallo! An einer Küchenwand hatte ich an der Tapete neulich Schimmel (ist in kürzester Zeit entstanden und hatte sich schon stark ausgebreitet). Ich habe natürlich sofort die Tapete dort entfernt. Der Schimmel aber hatte schon begonnen, sich auf dem PUTZ unter der Tapete breit zu machen. Ich habe daher gleich Chemie gegen Schimmel eingesetzt. - Und danach noch mit dem Schleifpapier drübergeschliffen. Sicher ist sicher! Da die Küche praktisch nie geheizt wurde, war es dort daher in dieser Jahreszeit meist sehr kalt. - Vermutlich ein Hauptgrund für die Entstehung für Schimmel. Die Wand, an der der Schimmel entstanden ist, ist immer sehr kalt (Heizgerät steht auf der anderen Seite). Jetzt heize ich regelmäßig in der Küche. Mit einem Feuchtemessgerät habe ich kürzlich den Putz GEMESSEN: war meist zwischen 0,5 - 0,7 % angegegen; an wenigen Stellen bis zu 1,8 %. Ist das für eine Wand noch O.K.? (ich habe versucht, das im Internet herauszufinden; habe leider nichts (für mich) Verständliches dort gefunden.

Hat davon jemand Ahnung? Wie hoch darf der "Feuchtegrad" sein?

...zur Frage

Feuchte Wände, nasse Fenster

Hallo,

Ich wohne im Erdgeschoss eines schönen Altbau-Backsteinhauses direkt an der Spree. Der Vermieter meinte, mit der Renovierung wurden die Wände trocken gelegt. Die Wände jedoch sind klamm und ich bekomme die Feuchtigkeit nicht aus den Zimmern. Es tropft regelrecht von den Fenstern, sie sind bis oben hin angelaufen, der Schimmel wird immer mehr und breitet sich langsam um das Fenster herum aus. Die Feuchtigkeit kommt meiner Meinung nach von außen, Lüften hilft nix. Was kann ich tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?