Altersunterschied in Beziehungen, was haltet ihr davon?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich denke, es hört sich manchmal extrem an, aber so schlimm ist es gar nicht. Dein sagt nur aus wie lange man diese Erde schon mit seiner Anwesenheit beglücken darf. Es ist viel wichtiger aus meiner Sicht, dass man sich geistig auf der gleichen Stufe befindet.
Es gibt 59 jährige, die benehmen sich wie fünfjährige und es gibt 20 jährige die mental einfach schon so reif sind wie 40 jährige.
Das mit dem Alter ist genau so wie mit Noten, das Alter sagt nicht unbedingt viel über deine Weisheit aus und Noten nicht viel über deine Intelligenz, also ist echt nicht schlimm wenn mal ein 49 jähriger mit einer 29jährigen zusammen ist, solange die beiden sie gut tun. Es ist besser zu lieben als zu hassen.

Wäre einfach, wenn es  Regeln gäbe, anhand denen man von vornherein Beziehungen ausschließen könnte.  Das Alter spielt in vielen Beziehungen eine eher untergeordnete Rolle.

Nicht unbedingt in sehr jungen Jahren. Da ist es nicht ganz unerheblich, ob man 12, 15 oder 20 ist.

Mit jüngeren Männern habe ich die Erfahrung gemacht, dass ich mich mit deren unreifem Verhalten nicht abfinden wollte.

Ich selbst hab schon verschiedene Möglichkeiten "durchprobiert" im Laufe des Lebens. Meine große Liebe war allerdings 20 Jahre älter. Und weißt Du was... das war sowas von egal!

1. Es kommt drauf an, in welchem Alter beide sind. Ist einer 14 und der andere 30 ist das ziemlich abartig meiner Meinung nach. Aber in höherem Alter ist es was ganz anderes.

2. Ich finde einen "hohen" Altersunterschied sollte man erst in ner Beziehung haben, wenn man etwas älter ist. also ab 18-20 aufwärts.

3. Bis 15 Jahre finde ich eigentlich alles noch akzeptabel, wenn beide sich gut verstehen

4. Es ist unwichtig, wer älter oder jünger ist. solange beide glücklich sind. Ich bin es halt gewohnt, dass mein Freund etwas älter als ich ist. also in meinem fall 4 Jahre. Muss aber jeder für sich entscheiden, finde ich.

Was möchtest Du wissen?