Altersrente - Rentenbesteuerung - wer hat Erfahrung (Ahnung) / Hinzuverdienstgrenzen

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Renten sind seit jeher genau wie jedes andere Einkommen, grundsätzlich steuerpflichtig. Allerdings wird die Rente nur mit dem "Ertragsanteile" versteuert. Dieser wiederum richtet sich nach dem Renteneintrittsalter. (Google) Bei einer vorzeitigen Rente kann man 400 € unschädlich z u verdienen . Ab dem Regelrentenalter kann man unbeschränkt zuverdienen. Natürlich steuerpflichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rentenberechnung mit Ihren Zahlen:

Nachdem Sie im oberen Bereich das Jahr des Renteneintritts gewählt haben, können Sie hier mit Ihren Beträgen die Nettorente errechnen. Die durch das Renteneintrittsjahr bedingten Rahmenvorgaben werden automatisch berücksichtigt! Geben Sie die Altersrente und eventuell die Betriebsrente und/oder Riesterrente ein. Die Eingaben werden auf reale Werte begrenzt! Bei jeder Wertänderung wird automatisch eine neue Berechnung durchgeführt!

Für die Berechnung des Krankenkassenbeitrags wird von einer Mitgliedschaft in der KVdR ausgegangen und mit dem Versicherungssatz von 15,5% und dem Pflegeversicherungssatz von 1,95% gerechnet. Es wird die Steuerformel des Jahres 2010 verwendet! Bei einem anderen Renteneintrittsjahr können die Ergebnisse natürlich abweichen. Für eine Abschätzung der Rentenerwartung sind diese Ergebnisse aber hinreichend genau!

Nettorente bei Renteneintritt:

Wo findest du das? http://www.n-heydorn.de/rentenbesteuerung.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hinzuverdienstgrenzen für Rentenbezieher 2011

Die Hinzuverdienstgrenzen werden zum Jahresanfang für das laufende Jahr festgelegt. Sie richten sich nach der aktuellen Bezugsgröße. Die Grenze für 2010 sind in 2011 unverändert geblieben, sie gilt für alle Rentner, bis zum 64. Lebensjahr und beträgt bei Vollrente 400 EUR. Bei einer Überschreitung der Hinzuverdienst-Grenzen entscheidet der Rentversicherungsträger, ob er eine geringere Teilrente auszahlt oder die gesamte Rente wegfällt.

Im Rentenbescheid stehen die Hinzuverdienstgrenzen auf eine Anlage. Also mal den ganzen Bescheid durchlesen. Mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Steuern auf Altersrente und Betriebsrente ... was bleibt unterm Strich?

Bis 2004 mußte nur der Ertragsanteil (65 Jahre: 27% bis 60 Jahre: 32%) der gesetzlichen Rente versteuert werden. Das Alterseinkünftegesetz ändert die Besteuerung von Renteneinkünften und Pensionen. Der steuerpflichtige Anteil bei Alt- und Neurenten ist ab dem Jahr 2005 auf 50% erhöht. In einer Übergangsphase von 35 Jahren wird ein Systemwechsel zur nachgelagerten Besteuerung durchgeführt, d. h. ab dem Jahr 2040 muß die Rente voll versteuert werden.

Freibeträge und Versteuerungsanteil abhängig vom Renteneintrittsjahr:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Renten sind seit jeher genau wie jedes andere Einkommen, grundsätzlich steuerpflichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird dir bestimmt JEMAND sagen können...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

welche rentenart von den altersrenten beziehst du denn? Bitte antworte, damit ich dir antworten kann. Mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jimmini
09.10.2011, 19:49

Ich nicht. Geht um jemanden der 45 Jahre lang normal als Arbeiter im Handwerk tätig war.

0

gib mal bei der suche besteuerung von renteneinkünften

ein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?