Altersheim / Betreutes Wohnen / Pflegestufen, .... etc.

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

zur verhinderung von weiteren körperlichen "beschädigungen", wäre meine empfehlung, die dame in einen rollstuhl zu setzen. damit käme sie in einer ausreichend großen wohnung zurecht und kann nicht mehr fallen. zur unterbringung in einer einrichtung des betreuten wohnens müßtet ihr erstmal herausfinden, ob es sowas in eurer nähe gibt. die betreiber haben üblicherweise soviel interesse an ihrer kundschaft, dass sie ALLE möglichkeiten der finanzierung kennen und gern bei antragstellungen und allem was nötig ist, behilflich sind. wünsche viel erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schniddee
16.03.2012, 12:13

Erst einmal vielen Dank für deine Antwort ! Das mit dem Rollstuhl war auch schon unsere Idee , möchte und kann sie aber nicht , und in der Wohnung geht das auch nicht , leider ! Ja solche einrichtungen giebt es hier bei uns! Vielleicht sollte ich mich mit denen mal in Verbindung setzten !

Danke

0

Was möchtest Du wissen?