Altersfreigabe bei Medien?

3 Antworten

Tatsächlich reagiert jeder anders auf, ich denke mal gemeinte sind, gewalttätige Spiele o.Ä. Die Altersfreigabe gibt es auch noch nicht so lange, so hatte ich mit 6 schon ein Ballerspiel auf N64 usw. Ich war immer über die Fiktion klar und wurde davon nicht beeinflusst.

Es gibt aber nunmal auch viele, die das unterschätzen. Ich kenne Leute, die können das aufgrund der Psyche nicht spielen, weil es zu real aussieht. Oft wissen Eltern besser, was das Kind verkraftet, da man Alpträume o.Ä nicht unbedingt mit dem Älter Werden ablegt.

Mich stört nur eben, das alle alten Spiele ohne Freigabe ab 18 sind. und wenn ich mir ein Spiel kaufe, mit bunten Pferden, muss ich den Ausweis vorzeigen, ob ich den Volljährig bin.

Prinzipiell kam man ohne eine Freigabe aus. Aber heutzutage wird alles mit Videospielen, Manga, oder sonst was mit Kriminalität in Verbindung gebracht.

Danke für deinen Beitrag.

Also stimmt meine Aussage so teils teils und deswegen gibt es also die Freigabe, weil man eben unterschiedlich reagiert?

0

Ich denke, es ist großenteils als Vorsicht, damit man es, wenn etwas passieren sollte, nicht auf die Verantwortlichen geschoben werden kann.

0

Es ist eine Empfehlung und keine für uns verbindliche Freigabe.

Eltern und Kinder können jederzeit für sich selbst entscheiden, was sie Zuhause nutzen oder ansehen.

Und ja, es ist sinnvoll und nein, es ist keine sinnlose Erfindung um jüngere zu ärgern.

Genügend Kinder können Gewalt nicht verarbeiten, Gesellschaftskritik und Parodie nicht erkennen oder nicht davon absehen, vulgäre Ausdrücke zu übernehmen.

1

Ja, du hast Recht. Jeder reagiert anders drauf.

Ich finde FSK zwar hilfreich, aber jeder sollte selber wissen, wenn er bereit für ein Spiel/Film ab 18 oder so ist.

Was möchtest Du wissen?