Altersdatierung ausrechnen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

für die Altersbestimmung mußt Du die Halbwertzeit der benutzten Isotope kennen.

Bei C14 liegt diese bei 5730 Jahren (mit einer Toleranz von +/- 40 Jahren).

Nach 5730 Jahren hat sich also das in einem toten Organismus urspüngliche Vorkommen von C14 auf die Hälfte abgebaut.

Setze dieses ursprüngliche Vorkommen auf 1.

Dann gilt: 1*e^(k*t)=0,5

Für t kannst Du die bekannten 5730 Jahre einsetzen:

e^(5730k)=0,5

Das berechnest Du mit Hilfe des natürlichen Logarithmus, dessen Basis die Zahl e ist:

5730k=ln(0,5)

k=[ln(0,5)/5730]=-0,0001209680943

Nun, da k berechnet ist, kannst Du eine Altersbestimmung durchführen.

Nehmen wir an, Du findest einen toten Organismus, in dem nur noch ein Fünftel der ursprünglichen Menge an C14 enthalten ist. Wie lange ist er bereits tot?

Die Gleichung: e^(-0,0001209680943*t)=0,2

t=[ln(0,2)]/-0,0001209680943=11609,64

Seit etwa 11610 Jahren wird also bereits das vorhandene C14 abgebaut, so daß nur noch ein Fünftel=0,2 der ursprünglichen Konzentration vorhanden ist.

Herzliche Grüße,

Willy

Kommentar von Mike074
12.11.2016, 14:39

Sehr gut und sorgfältig erklärt. Mich ärgert immer, wenn solche ausführlichen und gut formulierten Erklärungen erwartet werden, die Fragesteller aber nicht bereit sind, mal die Zeit aufzubringen, Ihre Fragestellung ebenso sorgfältig und detailliert zu formulieren. Da werden Fragen einfach so hingerotzt, möglichst schnell, (irgendwie kann man ja auch abkürzen) ohne Rücksicht auf Orthographie, Grammatik und Zeichensetzung. Es reicht auch meistens, die Fragen kurz vor einer Arbeit zu stellen. Hauptsache keine eigene Arbeit investieren, es wird schon ein paar Idioten geben, die mir meine Vorbereitungen abnehmen, und zwar kostenlos. Da kann man sogar im Unterricht schlafen oder sich interessanteren Dingen widmen. Das ist einfach nur respektlos!

1
Kommentar von Willy1729
13.11.2016, 17:16

Vielen Dank für den Stern.

Willy

0

"C14" hört sich nach Radiocarbonmethode an. Dabei geht man von folgender Überlegung aus. Bei einem lebenden Organismus bleibt der prozentuale Anteil des C14-Isotops immer konstant. Sobald der Organismus stirbt, werden die zerfallenden C14-Isotope nicht mehr ersetzt, d.h. der Anteil an der Gesamtmenge wird immer geringer. Der Zerfall findet exponentiell mit einer bestimmten Zerfallskonstante statt. Aufgrund des Anteils von C14 an der Gesamtmenge kann man also den Zeitpunkt des Todes schätzen.

Was möchtest Du wissen?