Altersarmut hm?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hei manoushhh, wenn man der Frage nachgeht, wie es dazu kommt, wenn man reflektiert, wie gering die betroffenen in ihrem Arbeitsleben entlohnt worden sind, wenn man ins Kalkühl zieht, daß es immer noch "Nur-Hausfrauen" gibt, womöglich geschieden, wenn man bedenkt, daß aus 40 Jahren Job als Halbtags-Putzfrau ein minimaler Rentenanspruch erwächst, wenn man berechnet, wer die Lücke auffüllen soll, um Alten ein noch lebenswürdiges Leben zu ermöglichen - - so sind das sehr wohl Wirtschaftsfragen, mehr aber noch ein gesellschaftliches Problem, über dem die Frage steht: Wie hoch muß die Entlohnung eines Arbeitnehmers sein, daß er während seines Arbeitslebens sich und seine Familie versorgen und "in Rente" noch überleben kann? Viele Fragen, schwieriges Thema! Ich wünsche dir viel Erfolg. Grüße

Das Thema Wirtschaft gibt doch einiges mehr her. Wie wäre es z.B. ganz aktuell mit der Krise des Euros, Vor und Nachteile einer einheitlichen Währung. etc.

Wenn du die allgemeinen Rentenprobleme erläuterst, denke ich schon...

Was möchtest Du wissen?