alternativmedizin bei allergien vorallem pollen, hausstaub

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wir haben in unserer Familie schon bei zwei Leuten die Alergien mit Naturmitteln und zusätzlichen Therapien wieder wegbekommen. Darunter waren Heuschnupfen und eine starke Tierhaarallergie. Als hifreich haben sich Aloe Vera oder auch Colostrum erwiesen, wobei Aloe Vera den Stoffwechsel mehr aktiviert. Das A und O ist es den Stoffwechsel zu unterstützen, damit vor allem die Stoffwechselenprodukte (Abfallstoffe) die dabei entstehen wieder aus unserem Körper wieder raus können. Ganz wichtig ist es bei einer Allergie auch auf den Säure-Basen-Haushalt zu achten und ausreichen Flüssigkeit zu trinken. Der Körper braucht 2-3 Liter am besten stilles Wasser, aber damit haben die meisten ein Problem und wundern sich, dass sie krank werden. Ohne ausreichend Wasser kann im Körper nicht jede Zelle ausreichend versorgt werden. Hier ist eine Infoseite zu Naturprodukten und einer alternativen Therapiemethode www.colostrum-info.jimdo.com

mit der natürliche gesundheitslehre, sie ist keine alternative medizin, sie arbeitet mit den selbstheilungskräfte des körpers, zusammen mit den gesetzen der natur. der körper selbst,produziert die krankheit, ein mal die ursachen erkannt und eliminiert, dann wird der körper wiederum, die gesundheit produzieren. es ist eigentlich ganz einfach, aber man muss es kennen und wollen.

selbsthilfe: ## inhalieren mit heißem wasser mit salz oder fenchelöl. .

augenauflagen mit : + teebeutel, die nach dem aufbrühen im eisfach gekühlt wurden, von: + grünem tee , + schwarzem tee, + chrysanthemenblütentee oder + augentrostkraut ( geht auch lauwarm als tuchumschlag, der in tee getaucht wurde). --- tee selbst kann ja getrunken werden, mit etwas saft z.b. . CAVE: kein kamillentee nehmen, da evtl. eine korbblütlerallergie besteht. . . ## apfelessig: 1x tgl. 1 teelöffel auf 1 glas wasser trinken . . ## akupressurpunkte massieren mit sanftem druck , stets beidseits(punkte sind oft empfindlich) : + obere ohrspitzen + äußeres u.inneres augenbrauenende, + untere nasenflügelfalte, + die mulde die beim hoch- u. abspreitzen des daumens entsteht (= tabakiere), + am fuß über der ferse um knöchel herum innen u. außen. . ## schüßlersalz nr. 7 morgens nüchtern 10 tbl. auf 1 glas heißes wasser schluckweise trinken.( CAVE: nicht bei laktose-intoleranz oder zöliakie). . ## homöophatika: globulie( frei in der apotheke erhältlich) : + galphimia glauca D12 , + histaminum hydrochloricum D6 , +allium cepa D6, + euphorbium D6, und bei extermen nießanfällen + sabadilla D6 ; je 2-3xtgl. 1-3 globulie die 1sten beiden regelmäßig, die andern nach bedarf bis 6x1 stündlich 2 globulie; wenn sie zu sätzlich gestresst ist noch + aconitum D6 . . .##Pascallerg 3x1tbl. müssen aber schon ca. 1 monat in allergenfreier zeiten begonnen werden. . ## nasenschleimhaut mit : + panthenolsalbe vor direktem pollenkontakt schützen (evtl. nachts auch dick auf augen tun), + nasenspülung (1l wasser plus 1/4 tl.salz) reinigen, bes. zur nacht. . DESWEITEREN natürlich möglichst für allergenfrei umgebung sorgen: ## zb.in stadt besser morgens lüften und auf dem land besser am abend lüften; ## tageskleidung nicht ins schlafzimmer bringen, besser im bad lassen ; ## vor dem schlafen gehen duschen u. haare waschen. . WENN NÖTIG gehen sie aber zum arzt u./od. HP. . aber auch alternativen methoden in betracht ziehen: akupuktur, moxa, heilhypnose, homöopathie, schröpfen, bioresonanz, elektroakupunktur n. voll, yoga, schamanische methoden, kinesiologie, ....). . ## sich fragen: was, wer treibt mir da wirklich die tränen in die augen? wovon, von wem habe ich wirklich die nase voll? was, wer juckt, nervt mich so sehr? wovor verschließe ich die augen? was kann ich, was läßt sich ändern? wovon, von wem sollte ich mich verabschieden? wer sieht mich sonst nicht? wer, was hätte ich gerne an kümmern um mich? wunder-vollen frühling phönix

Pollenallergie so schlimm wie nie

Hat jemand einen guten Tipp für mich wie ich meinem Sohn helfen kann. Die Syptome sind in diesem Sommer so schlimm das er schon 2 Allergietabletten pro Tag, morgens und abends eine, nehmen muss und trotzdem leidet. Selbst Meerwasserspray für die Nase bringt nicht viel weil er die Flüssigkeit garnicht in der Nase halten kann. Danke schon mal für eure Antworten.

...zur Frage

Luftreiniger bei Allergien?

Im Elektronikfachhandel gibts ja immer so Luftreiniger / Luftwäscher. Da steht aber nie was drauf, ob die auch bei Allergien helfen. Also Hausstaub, Pollen etc.

Helfen die da was?

...zur Frage

Welches Waschmittel ist für Allergiker geeignet?

Mit welchem Waschmittel haben Allergiker (Hausstaub, Pollen) am wenigsten Probleme?

...zur Frage

Pollenflug Frankreich

Na ihr :) Ich fahre im Juni (Ende) nach Paris auf Studienfahrt. Allerdings bin ich hochallergisch auf mehrere Pollen, war deswegen letzte Sommerferien im Krankenhaus (allergischer Schock) Jetzt zu meiner Frage, ist Paris sehr belastet mit Pollen ? Habe gegoogelt, finde aber nur aktuelle Lagen zur Zeit, nicht generelle. Weiß jemand aus Erfahrung, wie die Pollen dort fliegen ?? Meine Allergien: - Gräser/Getreide : +++ - Kräuter : ++++ - Frühblüher: +++ - Mittelblüher: ++++ - Beifuß: +++ - Esche: ++

...zur Frage

Wer hat Erfahrung mit einem speziellen Staubsauger für Allergiker gemacht?

Leider gehöre ich auch zu der Familie der Allergiker und ich merke, dass die Allergien jedes Jahr mehr bzw. schlimmer werden. Jetzt habe ich von einem Allergiker-Staubsauger gehört, der einen besonderen Filter haben und auch bei Milben, Pollen und sogar Bakterien helfen soll.

...zur Frage

Wer hat Erfahrungen mit Schwarzkümmelöl zur Allergie-Therapie?

Hallo, vor kurzem hat mein Allergietest viele positive Ergebnisse gezeigt (von Früh-, Mittel-, Spätblühern über Katze, Schimmelpilze, Kräuter und diverse Lebensmittel). Die Ärztin empfahl mir eine Hyposensibilisierungstherapie über 3 Jahre. Nun habe ich gehört, dass man mit Schwarzkümmelöl aus dem Reformhaus mitunter sogar bessere Ergenisse und ohne Nebenwirkungen erzielen kann. Kennt sich jemand damit aus oder hat bereits Erfahrungen damit bzw. mit anderen alternativen Heilmethoden bei der Triade Allergie - Asthma - empfindliche Haut? Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?