Alternativmedikament zu Ritalin

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Für die Konzentration ist eine ausreichende Magnesium-Versorgung besonders wichtig.

Vor Allem entsteht bei Stress (z.B. durch Leistungsdruck und Überforderung) und bei Sport ein stark erhöhter Magnesiumverbrauch der dann wieder zu Lasten der Konzentration geht.

Übrigens werden viele Jugendliche mit Lernschwierigkeiten und Konzentrationsstörungen mit Medikamenten behandelt (z.B.Ritalin) - von den Nebenwirkungen ganz zu schweigen - obwohl die Ursache (Symptome sind bei ADS und Magnesiummangel sehr ähnlich) oft nur an einem simplen Magnesiummangel liegt. Ausreichende Versorgung mit Magnesium fördert die Konzentration und senkt die Reizbarkeit. Es beruhigt die Nerven, entkrampft die Muskeln und fördert damit innere Ausgeglichenheit. Genügend Magnesium trägt dazu bei, die Voraussetzung für Aufmerksamkeit, Konzentration, Belastbarkeit und Lernfähigkeit zu schaffen.

Schau zu dem Thema auch in die beigefügte Seite.

http://www.pta-aktuell.de/praxis/news/6086-Magnesium-hilft-hyperaktiven-Kindern/

Nicht nur das, man bekommt es nur wenn man den Unterricht stört. Die anderen Medis helfen kaum.

Es gibt da noch Medikinet. Aber Du musst wissen, dass alles ist Psychopharmaka und mit allen negativen Nebenwirkungen. Das verschreibt Dir auch keine Arzt mal eben so.

ponyfliege 11.03.2014, 13:53

es gibt auch ausserhalb der psychoecke was.

0

ja - gibts.

Was möchtest Du wissen?