Alternatives Programm anstatt Word?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Es ist vollkommen egal, welches Programm du nimmst. Du musst dich mit diesen Programmen einfach nur ernsthaft beschäftigen, dann geht die Abneigung gegen diese Programme von ganz alleine vorbei.

Die Art und Weise, wie Word oder LibreOffice oder andere Textverarbeitungsprogramme Bilder, Kopf- und Fußzeilen, Seitenzahlenformatierung usw. handhaben, ist übrigens durchaus durchdacht und hat einen nachvollziehbaren Sinn.

Von daher denke ich, es ist nicht wirklich möglich, dir ein Programm zu empfehlen, das dich zufriedenstellen wird. Denn jedes dieser Programme benötigt eine gewisse Einarbeitungszeit und manchmal auch Frustrationstoleranz. Und das ist letztlich das, woran es bei dir deinen Äußerungen nach scheitert: Du bist schlicht nicht bereit, dich mit dem Programm angemessen zu beschäftigen, oder gibst zu schnell auf, wenn etwas nicht so funktioniert, wie du dir das vorstellst.

Es gibt heutzutage auf YouTube übrigens dutzende Videos, die dir die Handhabung dieser Programme erklären. Einfacher geht's eigentlich nicht mehr. Daneben gibt es ebenso viele Beiträge im Internet, die dir bebildert erklären, wie du gewisse Dinge handhaben musst. Du musst halt bereit sein, Zeit zu investieren und das auch wollen.

Und ja, diese Programme haben nun mal viele Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten, mit denen man sich auseinandersetzen muss. Manche Leute wollen nun mal auch ernsthaft damit arbeiten und nicht nur schnell einen kurzen Brief tippen.

Such dir eins der bereits genannten Programme aus: Sie sind alle brauchbar. LaTex würde ich speziell dir allerdings nicht empfehlen; denn dieses Programm braucht im Vergleich zu den WYSIWYG-Programmen eine deutlich höhere Einarbeitungszeit und ganz besonders Frustrationstoleranz – und ist selbst dann noch deutlich fehleranfälliger.

Was willst du denn machen? Wenn es nur um Texte schreiben geht, benutze ich eigentlich seit Jahren nur noch Lyx. www.lyx.org

Ist gratis und gut; allerdings wirst du dich in die Welt von LaTeX reindenken und reinarbeiten müssen für individuelle Anforderungen.

Kommentar von cobahoe
18.05.2017, 17:54

Ich arbeite in der Elektronik Entwicklung und bin mich am weiterbilden, daher hauptsächlich Dokumentationen erstellen. Und ich finde es einfach recht kake wie Word z.B. Bilder handhabt.

0

Wäre es nicht sehr hilfreich, zu beschreiben was dich an der Software so stört??...nur dann ist doch eine sinnvolle Beratung möglich..Ist das so schwer zu verstehen?, das müßtest doch selbst du hinbekommen...

Kommentar von cobahoe
18.05.2017, 17:51

So ziemlich alles, Kopf- Fusszeilen bearbeiten, seitenzahlen Management, wie word Bilder handhabt, eigentlich alles was übers normale Texte schreiben hinausgeht, deshalb denke ich auch an Matlab da bräuchte ich auch kein Visio mehr. Danke dass du mich für nicht sehr intelligent hältst oder was soll der lezte Satz heissen, nur weil ich Jung bin und Kraftausdrücke benutze?

0

WPS - gibt sowohl ne kostenlose als auch ne kostenpflichtige Version

Kommentar von LiemaeuLP
18.05.2017, 17:14

Für macOS (WPS gibts meines Wissens nach nur für Windows unf Linux) dann halt Pages

0

Ich hasse Word auch, haha :)
Wenn du auf dem Mac arbeitest hast du auch Pages, das finde ich ziemlich gut. Sonst fallen mir bei Windows eigentlich keine mehr ein.

Libre Office sieht deshalb so ähnlich aus, damit der Umstieg leichter fällt. Es gab früher noch Star Office, keine Ahnung ob das noch zu haben ist. Eine gute Alternative, die ich auch sehr oft nutze, ist https://docs.google.com (unten rechts roter Button zum Dokument erstellen)

OpenOffice wird aller Wahrscheinlichkeit nach nicht mehr weiter entwickelt.
Meine Empfehlung ist daher LibreOffice.
Das Office-Paket hat einen ähnlichen Funktionsumfang wie MS Office.

LG Lazarius

Es gibt noch OpenOffice von Apache

Gibt openoffice.org

libre office

Was möchtest Du wissen?