Alternativer Name für unglaubwürdige Verschwörungstheorien?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Fnord wär doch ganz gut, oder? ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MonkeyKing
08.03.2017, 10:20

Kannte ich gar nicht, danke.

0

Das Problem dabei ist ja, dass es kaum Möglichkeiten gibt, hier eine vernünftige Trennung für

  • ist zwar nachweislich Quatsch, aber manche glauben es trotzdem und suchen daher krampfhaft nach Beweisen für die Richtigkeit
  • sind bewusst verbreitete Lügen, die von manchen Leuten zu alternativen Fakten erklärt wurden
  • klingt wie eine moderne Neuinszenierung eines Jules-Verne-Romans und weil einiges aus den Romanen inzwischen auch eingetreten ist, wird bestimmt auch der restliche kram stimmen
  • aus Panik davor, dass irgendwer nicht so nett ist, wie viele behaupten, man selbst zu kurz kommt oder aus irgendeinem anderen Grund, werden immer mehr alternative und reale Fakten zusammengewürfelt, die eine großangelegte Verschwörung beweisen sollen

zu finden.

Meist verschwimmt das eine mit dem anderen. Bestimmte alternative Fakten der unterschiedlichen Theorien werden ja gerne mal zu Rate gezogen, wenn man nach weiteren Argumenten sucht, um die vermeindlich Ungläubigen zu bekehren.

Daher dürfte es schwer fallen, diese in verschiedene Schubladen stecken zu wollen. Im Grunde haben sie eines gemeinsam:

Diese Theorien wollen nachweisen, dass irgendwelche Personen, Gruppen oder Organisationen mittels gemeiner Tricks ganz viele Menschen täuschen und manipulieren. Diese Manipulationen passieren dermaßen geschickt, dass es nur den Menschen auffällt, die diese seit langer Zeit genau "studieren" und verfolgen...

Von daher ist der Begriff Verschwörungstheorie als Oberbegriff schon recht passend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MonkeyKing
09.03.2017, 10:09

Da hast du Recht, eine genaue Trennung ist nicht vorzunehmen, genau so wenig wie es ein Patentrezept gibt, "Fake News" von "News" zu unterscheiden. Jeder zieht die Trennlinie ein bisschen anders.

1

Dafür gibt es doch schon so viele schöne Namen... Unsinn, Schwachsinn, Blödsinn; und da manche der Anhänger tatsächlich ein pathologisch nachweisbares Seelenleiden haben, auch Wahnsinn. 

Die Begriffe kann man alle guten Gewissens verwenden. Denn Theorien sind das alles jedenfalls keine, denn eine Theorie braucht zumindest einen wissenschaftlichen Beleg, um als Theorie zu gelten. Es sind nur Vermutungen und zum Teil quasireligiöse Ideologien, die nicht das Recht haben, mit "echten" Theorien sprachlich auf der gleichen Ebene behandelt zu werden. 

Also gut, dass du diese Frage gestellt hast!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Verschwörungstheorie ist weiterhin die perfekte Bezeichnung für unglaublichen und kaum nachvollziehbaren Quatsch.

Nur weil die Medien diesen Begriff inflationär für alles benutzen, was ihnen und dem westlichen Weltbild nicht in den Kram passt, muß man doch nicht die besonders abstrusen Beispiele neu kategorisieren.

Wenn man es täte, würden alle Verschwörungstheorien sofort in dieser neuen Schublade verschwinden. Frag mal die Schweizer Redaktion der Sendung Einstein, als aktuelles Beispiel. Die ignorieren sogar Fakten und bezeichnen diese lieber "abstrakt".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

-Fixe Ideen
-Wahnwichtelhypothesen
-Faktenrevisionismus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MonkeyKing
08.03.2017, 10:28

"Wahnwichtelhypothesen" find ich gut :)

0

Das mit der flachen Erde ist Quatsch denke ich. Mit der Mondlandung habe ich mich nicht so gut beschäftigt, aber wie sind die eigentlich wieder zurückgekommen mit welcher Rakete (die sind doch mit einer Raumkapsel gelandet?)? Chemtrails, also Flugzeuge die Chemikalien versprühen um das Wetter zu beeinflussen gibt es, das sagt auch der CIA-Direktor John Brennan.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MonkeyKing
09.03.2017, 09:32

Sie haben einen Orbiter in der Umlaufbahn zurückgelassen mit dem sie zurückgeflogen sind. Da die Schwerkraft des Mondes nur 1/6 der Erde beträgt braucht man keine große Rakete, um in eine Umlaufbahn zu gelangen.

Ja, Chemtrails gibt es zwar, wenn man darunter versteht dass vereinzelt Chemikalien von Flugzeugen ausgesprüht werden um z.B. Regen zu erzeugen (der letzte Thailändische König war ein Experte dafür). Aber dass Chemtrails im großen Stil von Verkehrsflugzeugen versprüht werden halte ich für großen Quatsch. Und der letzte dem ich irgendetwas glauben würde wäre ein CIA Direktor.

0

Was möchtest Du wissen?