Alternativen zur Krankenpfleger Ausbildung

3 Antworten

Wenn Du als Krankenpflegehelfer die mittler Reife hast beim Abschluss, geht an der Fachschule PTA , Pharmazeutisch , technischer Ausitent, da kannst Du hitnerher in einer Aphotheke od als Pharmareferent arbeiten, Dann geht noch Atzthelfer, machen Maenner allderings selten, od. MDA , Medizinisch technischer Assitent wo die Lborgeraetere anschliesst und wartest.

Hi! Was mir direkt ins Auge fällt ist der Med. Tech. Assistent wo die Laborgeräte angeschlossen und gewartet werden. Wie sieht es bei sowas auf dem Arbeitsmarkt aus, wie sehen die Finanzen aus?

Was ich auch noch interessant finde wäre der Arzthelfer was genau erwartet mich dort ?

0
@okumba

Fur den Assistenten welcher Dich interessiert musst Du die mittlere Reife haben und eine 2 Jaehrige Fachschule besuchen. Die Berufsausichten sind dann nach dem Abschluss sehr gut. Arzthelfer ist fuer Maenner eher selten aber moeglich, da machst Du die Termine fur die Aerzte, verwaltst die Patientenakten, machst die Abrechnung und legst ach mal Verbaende bei den Patienten an etc, assistierst bei der Blutabnahme.

0
@Schlauerfuchs

Beim Abschluss hab ich ja dann die mittlere Reife, dass sollte kein problem sein. Ich bin halt im moment sehr unschlüssig da ich halt kurz vor den Bewerbungen stehe. Der Arzthelfer ist im großen und ganzen keine schlechte sache, doch will ich nicht in einer Arztpraxis sitzen sondern irgendwo anders, wäre denn sowas möglich? Was mich dabei auch abschreckt ist die bezahlung von 1600€ brutto, was für mich einfach kein Grund wäre nochmal 3 Jahre zu Lernen. Was darf ich mir unter dem MTA vorstellen? EKG Geräte prüfen? Krankenpfleger ist wohl der einzige Beruf in der Medizinischen Bereich wo man als einsteiger ca. 2000 Brutto hat, was ca 1400-1500 € Brutto wären und mein Wunschgehalt entspricht. Doch welcher Beruf würde würde an dieses Gehalt im Ansatz ran kommen? wenn ich bei allen Berufen nur 1500-1600 € Brutto verdiene, dann kann ich Krankenpflegehelfer bleiben, da verdiene ich das gleiche zumindest in dem Krankenhaus wo ich jetzt bin.

0
@okumba

Hab mich da kurz verschrieben ich meinte 1400-1500 Netto :)

0
@okumba

Wer Krankenpfleger gerlernt hat und eine Zusatzausbildung macht kann als Pharmareferent werde, da verdient men sehr gut so um die 4500 - 5000 Brutto. Ein PTA kann ohne Zusatzausbildung als Pharmareferent arbeiten. Wenn es Dir nur um den Verdienst geht ist das was fuer Dich. Allerdings musst Du gut in Chemie sein, den ein Pharmareferent beraet Aerzt ueber die Anwandungen von Arzneimitteln.

0

also erstmal finde ich, dass eine ausbildung in der pflege IMMER von vorteil ist, egal ob man später in diesem bereich oder einem komplett anderen arbeitet. du erwirbst so viel menschenkenntnis und machst erfahrungen, die dir sowohl im berufs- als auch im privatleben von nutzen sein können.

aber natürlich hat die krankenpflege auch ihre schattenseiten/ nachteile. welche sind das denn aus deiner sicht ? vielleicht findest du ja so eine ausbildung, die zu dir passt (also indem du sicher weißt, was du nicht willst, z.b. schichtdienst etc)...

Hallo. Ich finde steh nicht auf diese Schicksals Geschichten doch mit meinen Mitte 20 habe ich viel Positives und Negatives gesehen und nehm nun jede Stufe ganz langsam. Deshalb find ich solche Berufe wie Sozialarbeiter echt Klasse, da man selbst eigene erfahrungen hat und man oft weiß, wie sich jemand fühlt in einer bestimmten Situation. Leider habe ich kein Abi um zu Studieren :( Die momentane Ausbildung ist zu stellenweise zu einfach für mich, da ich praktisch nie Lerne. Ich war vor der Ausbildung als Leiharbeiter tätig und ich merke einfach, dass ich gern geregelte Arbeitszeiten habe ( Mo - Fr ) da ich früher oder später einfach das Wochenende nutzen möchte für meine Kinder und meine Frau, die jetzt noch in der Zukunft sind, bis auf die Frau. :) Ein durchschnittliches Gehalt wäre sehr nett.

0

Wie wäre es als PKA oder PTA? Vielleicht wäre das was für dich? Hat auf jeden fall noch immer was mit Medizin zu tun, ist aber nicht so körperlich anstrengend :-)

Was möchtest Du wissen?