Gibt es Alternativen zum Auswendiglernen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Tja leider ist das blinde Auswendiglernen oft der schnellste Weg auch wenn man sich dabei nichts langfristig merkt. Um etwas wirklich zu verinnerlichen muss man sich eben ein bisschen mehr damit beschäftigen. Mir hilft es immer mehrere Bücher oder Artikel über das Thema zu lesen oder sogar einen Film zu schauen. Bei Geschichte ist es schwer etwas über das "Verstehen" zu lernen weil es nunmal Fakten sind. Aber um sich solche zu merken hilft es häufig Mind Maps, Übersichten oder einen Zeitstrahl zu erstellen wenn möglich mit Bildern um sichs zu visualisieren. Mit einer Mind Map bildet man ja die Struktur des Gehirns ein Stückweit ab, wodurch es diesem leichter fällt sich zu erinnern. Und das reine Erstellen von Mind Maps oder Übersichten führt schon dazu dass du es dir merkst, weil du es ja einmal richtig durchdenken musst. Einen weiteren Tipp den ich dir geben kann. Nimm einmal das was du Lernen musst mit deinem Handy oder ipod oder ähnlichem auf und höre es dir immer wenn du unterwegs bist z.B. im Bus an. Auch so kannst du dich immer wieder an wichtige Fakten erinnern. Was auch empfehlenswert ist. Zum einen lass dich von jemanden abfragen, zum anderen Frage jemanden ab. Setzt dich mit einem Freund zusammen und stellt euch gegenseitig Fragen (ohne Hefter) und immer wenn einer nicht weiter weiß muss der andere antworten oder ergänzt etwas zur antwort. Bei Interaktion mit anderen lernt man sehr schnell.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?