Alternativen zu Psychologie?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

wenn du ebenfalls Interesse an Informatik hast, wäre ein Studium der : Mensch Computer Interaktion eine Alternative , dort sind ebenfalls psychologische Inhalte mit drin. 

https://www.inf.uni-hamburg.de/studies/bachelor/mci.html

Lg  

sweetmelonxx3 08.11.2016, 16:33

Ne, ich bin nicht gut mit Zahlen und Computersprache trotzdem danke. lg.

1

Pädagogik. Da geht's direkt um den Menschen mit viel Praxisbezug.

Psychologie kannst Du im Nebenfach wählen, falls Dir der Anteil im Fach "Pädagogische Psychologie" nicht reicht.

Du kannst damit alles werden: Sozialarbeiter, Mediator, Schulpädagoge, Familienberater, Coach, Personaler, ... Als Coach oder Sozialpädagoge hast Du eine ganz ähnliche Zielsetzung wie ein Psychologe.

Nachteil: Wenn das Leiden Deiner "Schäfchen" eine psychologische Störung als Ursache hat musst Du das Ruder an einen Voll-Psychologen abgeben.

sweetmelonxx3 08.11.2016, 16:04

Ok, ich dachte bei Pädagogik eigentlich immer an sowas wie Erziehung, also mit Kindern und die geistige Entwicklung, oder nicht? Weil für Erziehung interessiere ich mich nicht und mit Kindern kann ich auch nicht :|

0
Grimwulf78 08.11.2016, 16:07
@sweetmelonxx3

Nein, das ist nur eine Fachrichtung. Als Pädagoge kannst Du nicht mal Lehrer werden. Dazu musst Du Lehramt studieren mit 2 Fächern.

Pädagogen werden überall eingesetzt, wo Menschen Beratung, Betreuung, Unterstützung, Fortbildung oder Coaching brauchen, also vom Flüchtlingscamp bis zur Vorstandsetage von Siemens. Worin Du Dich spezialisierst entscheidest Du im Studium.

1

Soziale Arbeit z.B.

Wie wärs denn mit Soziologie ?

sweetmelonxx3 08.11.2016, 15:54

Hab ich schon angeschaut, aber es wird immer abgewertet und man bekäme keinen Job. lg

0
Czinn 08.11.2016, 21:28

Es ist ein weit gefächertes Fach, ansonsten wäre das nächste Pädagogik. denke immer daran, dass es auch davon abhängt was du später machen willst. In der universitären Forschung wirst du in jedem Fach dein Glück finden

0

Was möchtest Du wissen?